Schalkes Manager Christian Heidel hat momentan alle Hände voll zu tun. Während er Aufsichtsratschef ​Clemens Tönnies zunächst die Idee ausredete, einen externen Berater hinzuziehen, muss er nun mit Blick auf das anstehende Wintertransferfenster die Kaderplanungen vorantreiben. Wie die SportBild berichtet, stehen derzeit fünf Kandidaten auf der Streichliste des 55-Jährigen.

Der ​FC Schalke 04 will seinen Kader ausdünnen. Bei einem Treffen des Schalker Aufsichtsrats und der Sportvorstände sei laut Informationen der SportBild am Montag entschieden worden, fünf Profis für das kommende Wintertransferfenster auf die Verkaufsliste zu setzen.


Demnach sollen Franco Di Santo, Johannes Geis, Top-Verdiener Yevhen Konoplyanka, Rekordeinkauf Breel Embolo und der diesjährige Neuzugang Omar Mascarell allesamt von der Gehaltsliste gestrichen werden. Fünf Spieler, für die der Revierklub einst zusammen 65,5 Millionen Euro investierte - ein dickes Minus-Geschäft bahnt sich an.

Während Di Santo, Konoplyanka, Mascarell und Geis unter der Leitung von Cheftrainer Domenico Tedesco derzeit komplett außenvor bleiben, Letzterer in dieser Saison noch nicht einmal im Spieltagskader war, muss sich wohl auch der verletzungsanfällige Breel Embolo auf die Suche nach einem neuen Verein begeben. Alternativ sieht sich die Schalker Scouting-Abteilung dieser Tage nach Verstärkung für den Sturm sowie die Außenbahnen um.