​Nachdem ​Borussia Dortmund in der vergangenen Saison hinter den eigenen Erwartungen zurückgeblieben war, verpflichteten die Borussen im Sommer mit Lucien Favre einen neuen Cheftrainer. Da es unter dem Schweizer derzeit wie am Schnürchen läuft, planen die Verantwortlichen angeblich bereits eine vorzeitige Vertragsverlängerung.


Einem Bericht der RuhrNachrichten zufolge, sollen Geschäftsführer ​Hans-Joachim Watzke und Sportdirektor ​Michael Zorc bereits an einem neuen Kontrakt für den erfahrenen Fußballlehrer arbeiten. Nachdem der 61-Jährige zuvor zwei erfolgreiche Jahre beim französischen Erstligisten OGC Nizza verbracht hatte, konnte der Taktikfuchs die Verantwortlichen des BVB schnell von sich überzeugen und wurde im Sommer mit einer Vertragslaufzeit bis 2020 engagiert. 

FC Schalke 04 v Borussia Dortmund - Bundesliga

Lucien Favre eilt mit dem BVB von Erfolg zu Erfolg 


Unter dem erfahrenen Übungsleiter fanden die Schwarz-Gelben in dieser Spielzeit zu alter Stärke zurück und liegen nach dem 14. Spieltag mit sieben Punkten Vorsprung auf Favres Ex-Klub Borussia Mönchengladbach an der Tabellenspitze. Dauerrivale FC Bayer München hat sogar bereits neun Punkte Rückstand. Kein Wunder also, dass nicht nur Zorc und Watzke von der Arbeit ihres Trainers vollends überzeugt sind. 


Dem Bericht zufolge könnten die Borussen ihrem Coach bereits in der bald anstehenden Winterpause ein neues Angebot vorlegen. Dabei soll neben einer verlängerten Vertragslaufzeit dem Vernehmen nach auch das Gehalt des Erfolgstrainers deutlich nach oben korrigiert werden. Der Sportdirektor der Dortmunder wollte jedoch zuletzt noch keine voreiligen Versprechungen machen und hielt sich vage.

FC Red Bull Salzburg v Borussia Dortmund - UEFA Europa League Round of 16: Second Leg

Hans-Joachim Watzke und Michael Zorc sind mit der Entwicklung unter Favre zufrieden


"Wir werden zu gegebener Zeit die Gespräche aufnehmen, das wird intern mit Lucien und seinem Berater passieren", wird der 56-Jährige zitiert. Da es Favre jedoch bereits in kürzester Zeit gelungen ist, dem BVB wieder eine Identität zu geben und auch die Spieler ihren Coach in den höchsten Tönen loben, dürfte eine baldige Verlängerung nur noch Formsache sein. Dabei wäre dies für die Fans des Traditionsvereins, nach der fast schon sicheren Herbstmeisterschaft, ein weiterer Grund zu feiern.