​Borussia Dortmund hat mit Roman Bürki und Marwin Hitz momentan gleich zwei Torhüter, die das Format haben, um in der ​Bundesliga zwischen den Pfosten zu stehen. Für die Zukunft droht aber ein großes Talent wegzubrechen: U19-Keeper Luca Unbehaun steht angeblich kurz vor dem Abschied.


Der gut informierte  Twitter-Account "BVBJugend" berichtet, dass Luca Unbehaun ein "finanziell sehr starkes Angebot eines Bundesligisten" vorliege und Borussia Dortmund im kommenden Sommer verlassen könnte. Der Account beruft sich dabei auf eigene Informationen. Der Vertrag des Torhüters läuft am Saisonende aus, er könnte den BVB also ablösefrei verlassen. Um welchen Bundesligisten es sich handeln könnte, ist nicht bekannt.


Luca Unbehaun gehört zu den größten Talenten des deutschen Fußballs. Im vergangenen Sommer wurde der 17-Jährige mit der Fritz-Walter-Medaille in Bronze in der Altersklasse der B-Junioren ausgezeichnet. Die Medaille wird jährlich an die vielversprechendsten Nachwuchsspieler in ihrer Altersklasse verliehen. Andere Torhüter, die die Fritz-Walter-Medaille erhielten, sind unter anderem Manuel Neuer, Marc-Andre ter Stegen und Timo Horn.

Zudem zählte die britische Tageszeitung The Guardian Unbehaun zu den 60 größten Talenten des Jahrgangs 2001, insgesamt waren dort lediglich fünf Spieler aus den beiden höchsten deutschen Spielklassen vertreten. Auf den Listen der vergangenen Jahre standen Spieler wie Jadon Sancho, Kai Havertz oder Gianluigi Donnarumma.

Unbehaun spielt seit Sommer 2016 in Dortmund und ist in der laufenden Saison bereits Stammkeeper in der U19. Auf der BVB-Homepage wird er mit Torwart-Ikone Stefan Klos verglichen: "Er ist auf der Linie ähnlich reaktionsschnell, beherrscht weitgehend den Strafraum, bleibt cool in Eins-zu-Eins-Situationen – und außerdem nennt er den Ball seinen Freund, weil er ihn ähnlich zu behandeln pflegt wie ein Feldspieler."