MIAMI, FL - JULY 27:  Franck Ribery (L) and Arjen Robben of FC Bayern Muenchen practice during a training session ahead of the team's friendly match aganst Manchester City on Saturday during the FC Bayern AUDI Summer Tour on July 27, 2018 at Hard Rock Stadium in Miami, Florida.  (Photo by Alexandra Beier/Bongarts/Getty Images)

Robben beendet eine Ära - Das sind die 10 treuesten Spieler der Bundesliga

Jüngst hat Arjen Robben bestätigt, dass er den FC Bayern München im Sommer verlassen wird. Doch obwohl man sich den deutschen Rekordmeister nur schwer ohne den niederländischen Flügelflitzer vorstellen kann, gibt es Spieler, die ihrem Verein noch länger die Treue schwören.


(Quelle: transfermarkt.de)

10. Arjen Robben - 9 Jahre, 3 Monate

Arjen Robben wechselte im Sommer 2009 von Real Madrid zu den Bayern und hatte keinerlei Probleme, sich schnell bei dem Rekordmeister einzufinden. Durch seine mitunter theatralische Spielweise machte er sich bei den Gegner zwar oft unbeliebt, spätestens durch seinen Treffer im Champions-League-Finale 2013 gegen den BVB machte er sich bei den Münchnern jedoch unsterblich.

9. Lars Bender - 9 Jahre, 5 Monate

Lars Bender wechselte 2009 als großes Talent von 1860 München zu der Werkself. Bereits in seiner ersten Saison kam der Deutsche auf stolze 20 Einsätze und strahlte seitdem eine große Konstanz aus. Lediglich Verletzungen konnten den mittlerweile 29-Jährigen ausbremsen, bei dem alles daraufhin deutet, dass er Bayer noch lange erhalten bleiben wird.

8. Oliver Fink - 9 Jahre, 5 Monate

Der mittlerweile 36-jährige Oliver Fink ging mit Fortuna Düsseldorf durch dick und dünn und konnte sich in der Vorsaison mit seinem zweiten Aufstieg in die Bundesliga für seinen unwiderstehlichen Einsatz belohnen. Nach einem auskurierten Muskelfaserriss kämpfte sich der Kapitän zuletzt wieder in die Startelf.

7. Thomas Müller - 9 Jahre, 5 Monate

Thomas Müller ist seit Jahren eines der größten Aushängeschilder des FC Bayern München. Aktuell geht der deutsche Nationalspieler jedoch, wie so viele seiner Mitspieler, durch eine komplizierte Phase. Dass der Offensivspieler über Jahre hinweg der gefährlichste deutsche Stürmer sein würde, hätte vor neun Jahren, als ihm der Sprung von der zweiten Mannschaft zu den Profis gelang, wohl kaum jemand für möglich gehalten. 

6. Tony Jantschke - 9 Jahre, 5 Monate

Tony Jantschke ist ein echtes Urgestein von Borussia Mönchengladbach. Der heute 28-Jährige durchlief mehrere Jugendabteilungen der Fohlen, bevor ihm 2009 der Durchbruch zu den Profis gelang. Seitdem ist auf den variabel einsetzbaren Defensivspieler stets Verlass, auch wenn er zuletzt nicht immer die erste Wahl war.

5. Marcel Schmelzer - 10 Jahre, 5 Monate

Marcel Schmelzer ist seit Jahren bei Borussia Dortmund eine prägende Figur. Dabei musste sich der Außenverteidiger bereits gegen viele Kontrahenten durchsetzten und immer wieder seinen Wert für die Mannschaft demonstrieren. Unter dem neuen Trainer Lucien Favre startete der Routinier eigentlich gut in die Saison, wurde jedoch von einem Knochenödem ausgebremst und muss sich nun erst einmal gedulden.

4. Philipp Bargfrede - 10 Jahre, 5 Monate

Philipp Bargfrede ist bereits seit 2004 Teil des SV Werder Bremen und feierte vier Jahre später sein Debüt für die Profis. Der 29-Jährige mag zwar nicht immer immer die ganze feine Klinge anbieten, ist dafür aber die Verlässlichkeit in Person

3. Niko Bungert - 10 Jahre, 5 Monate

Obwohl Niko Bungert bereits 32 Jahre alt ist, hat sich der Abwehrspieler sein jugendliches Äußeres bewahrt. Vor seiner Zeit beim Mainz war der Routinier bereits für Kickers Offenbach und den FC Schalke 04 aktiv, einen Namen machen konnte sich der Deutsche aber erst bei den Domstädtern.

2. Fabian Lustenberger - 11 Jahre, 3 Monate

Als Fabian Lustenberger im Sommer 2007 vom FC Luzern zu Hertha BSC wechselte, hätte wohl kaum jemand darauf gewettet, dass der Mittelfeldspieler dem Verein über ein Jahrzehnt erhalten bleiben würde. Mittlerweile hat der Schweizer jedoch stolze 288 Pflichtspiele für die Herthaner auf dem Buckel.

1. Franck Ribery - 11 Jahre, 5 Monate

Elf Jahre bei einem Bundesligist zu spielen ist an sich schon eine Leistung. Diese Kunststück jedoch beim Serienmeister aus München hinzulegen und dabei stets einer der Führungsspieler zu sein, ist eine mehr als beachtliche Leistung. Franck Ribery verkörperte über Jahre hinweg absolute Weltklasse und feierte neben dem Champions-League-Erfolg im Jahre 2013 auch acht deutsche Meisterschaften. Nach dieser Saison dürfte jedoch auch seine Zeit bei den Bayern beendet sein.

TOP-ARTIKEL