​Endlich ist es soweit: Am kommenden Samstag steht für ​Borussia Dortmund wieder das Revierderby gegen den ​FC Schalke 04 an. Doch am heutigen Donnerstag ging es bei den meisten News rund um die Schwarz-Gelben nicht nur um den Wochenend-Kracher. 


Zuallererst zu den guten Neuigkeiten rund um das Revierderby: Beim heutigen Training zeigte sich Manuel Akanji zuversichtlich, was einen Einsatz am Wochenende anbelangt. Der zuletzt an Knieproblemen laborierende Schweizer stieg bereits am Mittwoch wieder ins Teamtraining ein. Cheftrainer Lucien Favre kann somit fast auf sein komplettes Stammpersonal zurückgreifen. 

Neben Dan-Axel Zagadou, der sich am letzten Spieltag eine Stauchung des ​​linken Fußes zugezogen hat, fehlten bei der heutigen Einheit der Mannschaft hingegen kurzfristig auch Thomas Delaney und Jacob Bruun Larsen, die aus Vorsicht individuell arbeiteten. Jadon Sancho bekam derweil vom Verein für den kompletten Tag eine Pause, da es in seiner Familie einen Trauerfall gab.


Von den oben genannten Akteuren wird wahrscheinlich nur Zagadou ausfallen. Zudem möchte Marcel Schmelzer, der seit einer Woche seine zweimonatige Verletzungspause mit der Rückkehr ins Teamtraining beendet hat, nicht zu schnell wieder ins Spielgeschehen eingreifen. "Es gibt zum Glück keinen Grund, irgendetwas zu überstürzen", sagte der 30-jährige Linksverteidiger laut den Ruhr Nachrichten


Viel spannender waren die Aktivitäten auf dem Transfermarkt. Laut brasilianischen ​Medienberichten möchte Corinthians-Talent Pedrinho zum Tabellenführer der Bundesliga wechseln. Auf der Pressekonferenz am Mittwoch dementierte BVB-Sportdirektor Michael Zorc allerdings dieses Gerücht: "Da ist nichts dran." 


Für BVB-Fans ist der heutige Tag aber auch ein guter Grund, um sich an Jörg Heinrich zu erinnern. Der legendäre Mittelfeldspieler darf heute seinen 49. Geburtstag feiern. Mit Borussia Dortmund wurde der ehemalige Co-Trainer zweimal deutscher Meister und einmal Champions-League-Sieger. 


Zu guter Letzt gibt es diese erfreuliche Nachricht, Neven Subotic, der sich bei einem Liga-Spiel in Frankreich eine beängstigende Kopfverletzung zugezogen hat, ist wieder auf dem Weg der ​Besserung! Der ehemalige BVB-Verteidiger wurde mittlerweile aus dem Krankenhaus entlassen und könnte somit bald wieder seinem Verein AS Saint-Étienne zur Verfügung stehen.