Am Samstagabend richten sich die Blicke in der Bundesliga auf die Hauptstadt, wenn Hertha BSC zum Top-Spiel Eintracht Frankfurt empfängt. Es wird das Duell zwischen dem Tabellensiebten und dem -fünften, wobei zwei unterschiedliche Trends aufeinandertreffen werden. Im Folgenden geben wir einen Überblick über die Terminierung, die voraussichtlichen Aufstellungen und wo Ihr die Partie verfolgen könnt.


Terminierung:

​SpielHertha BSC Berlin - Eintracht Frankfurt​
​Datum​Samstag, 08.12.2018, 14. Spieltag der Bundesliga
​Anstoß​18:30 Uhr

TV-Sender, Live-Stream und wo Ihr das Spiel verfolgen könnt:


TV-Sender:​ 

Wie üblich wird Pay-TV-Sender Sky das Bundesliga-Topspiel am Samstagabend live und exklusiv übertragen. Die Vorberichterstattung beginnt wenige Minuten nach dem Abpfiff der Partien aus der Nachmittagskonferenz. Im Free-TV gibt es erst im ZDF-Sportstudio ab 23:30 Uhr erste Bilder zu sehen.


Live-Stream: 

Sky-Abonnenten können die Partie selbstverständlich auch auf ihren mobilen Geräten via Sky Go empfangen. Der Streaming-Dienst DAZN hingegen stellt 40 Minuten nach Abpfiff die Highlights On Demand zur Verfügung.


Voraussichtliche Aufstellungen:

​Hertha BSC BerlinJarstein - Lazaro, Lustenberger, Torunarigha, Plattenhardt - Grujic, Maier - Leckie, Kalou - Selke, Ibisevic
​Eintracht FrankfurtTrapp - Salcedo, Hasebe, Ndicka - de Guzman, Fernandes - da Costa, Kostic - Rebic - Haller, Jovic

Formkurve:

Die jüngste Bilanz spricht nicht gerade für die Gastgeber aus der Hauptstadt. Nach einem sehr guten Saisonstart mit vier Siegen aus den ersten sechs Spielen - darunter dem 2:0-Erfolg über Bayern München - ​taumelt die Hertha erneut dem Mittelmaß entgegen. Trotz lediglich zweier Niederlagen konnte die Mannschaft von Pal Dardai seit Oktober nur eine einzige Partie gewinnen: Am vergangenen Spieltag gelang ein 2:0 über Abstiegskandidat Hannover 96. Die vier Unentschieden gegen Mainz 05, den SC Freiburg, Borussia Dortmund und 1899 Hoffenheim sind aufgrund der Gegner wohl teilweise zu verkraften, und ohnehin hält die 'Alte Dame' den direkten Anschluss an die Europapokalplätze. Doch eine Niederlage gegen die Eintracht wird man sich kaum erlauben dürfen.

Hertha BSC v RB Leipzig - Bundesliga

  Nur ein Sieg aus sieben Spielen: Pal Dardai und die Seinen rutschen nach und nach wieder in das Mittelmaß


Die Frankfurter hingegen mussten jüngst bei der 1:2-Pleite gegen den VfL Wolfsburg den ersten Rückschlag seit dem Beginn der Erfolgsserie hinnehmen. Zuvor feierte die Mannschaft von Adi Hütter zehn Siege aus elf Spielen und verlor zuletzt am fünften Spieltag bei Borussia Mönchengladbach. Das aggressive Pressing haben die Spieler mittlerweile komplett verinnerlicht, weshalb sie für jeden Gegner eine Bedrohung darstellen. Gerade das Sturmtrio um Ante Rebic, Sebastien Haller und Luka Jovic, das zusammen 24 der 30 Bundesliga-Tore der Eintracht erzielte, dürfte die ersatzgeschwächte Hertha, bei der die etatmäßigen Innenverteidiger Niklas Stark und Karim Rekik ausfallen, große Probleme bereiten.