Milinkovic-Savic heiß umworben: 5 Klubs, die sich den Lazio-Star schnappen könnten

Sergej Milinkovic-Savic gilt als einer der kommenden Superstars der Fußballszene. Der Mittelfeldspieler in Diensten von Lazio Rom hat europaweit das Interesse der Top-Klubs auf sich gezogen - trotz eines langfristigen Vertrags scheint ein Verkauf nur eine Frage der Zeit zu sein. "Im Leben kann man niemals nie sagen", erklärte unlängst auch Lazio-Präsident Lotito, als er auf sein Aushängeschild angesprochen wurde.


Diese Klubs könnten sich den Serben schnappen:

1. AC Mailand

Nach schwachen und enttäuschenden Jahren beginnt der AC Mailand langsam aber sicher wieder an seine erfolgreicheren Zeiten anzuknüpfen. Dennoch haben die Rossoneri eine große Baustelle in ihrem Kader: das Mittelfeld.


Milinkovic-Savic wurde bereits im vergangenen Sommer heftig von Milan umworben, die Gerüchte haben seitdem kaum abgenommen. Sollte der Serbe den Schritt zu einem absoluten Topklub noch nicht wagen wollen, wären die Mailänder genau die richtige Adresse.

2. Juventus Turin

Sobald in der Serie A ein interessanter und hochveranlagter Spieler auftrumpft, ist auch das Interesse von Juventus Turin nicht weit. Die Alte Dame dominiert die Liga seit Jahren nach Belieben und ist der italienischen Konkurrenz vor allem finanziell enteilt.


Die Beispiele Miralem Pjanic, Gonzalo Higuain, Federico Bernadeschi oder Paulo Dybala zeigen: Wenn Juve anklopft, können die restlichen Klubs der Serie A (meistens) einpacken.

3. Manchester United

In der Liga belegt United derzeit einen enttäuschenden siebten Platz, die Champions-League-Plätze sind in weite Ferne gerückt. Der einst so prunkvolle Kader der Red Devils benötigt frisches Blut - das wird Woche für Woche deutlich.


Hinzu kommt, dass Paul Pogba mit einem Wechsel liebäugeln soll - eine Rückkehr zu Juventus oder ein Wechsel nach Spanien werden immer wieder genannt. Wer könnte den Franzosen besser ersetzen als Milinkovic-Savic?

4. Real Madrid

Bei Real Madrid droht eher früher als später ein Umbruch im Mittelfeld. Toni Kroos und Luka Modric, jahrelang das Herz der Madrilenen und Erfolgsgaranten, sind mittlerweile nicht mehr komplett unumstritten. Der Kroate soll zudem immer wieder mit einem Abgang kokettieren.


Mit Milinkovic-Savic würde sich Real einen Mittelfeldspieler schnappen, der die Zentrale auf Jahre an sich reißen könnte und als Gesicht des Umbruchs stehen würde.


Weiterer Pluspunkt: Der 23-Jährige wurde in Spanien geboren, hat die spanische Staatsbürgerschaft. Ein Wechsel nach Westeuropa wäre somit sicherlich auch in dieser Hinsicht reizvoll.

5. FC Barcelona

Was für Real Madrid gilt, gilt auch für den FC Barcelona: Im Mittelfeld des Star-Kaders muss zeitnah eine Veränderung her. Sergio Busquets und Ivan Rakitic liefern zwar (noch) verlässlich ihre Leistung ab, doch beide Profis haben bereits die 30-Jahre-Marke durchbrochen. Auch der Ex-Münchener Arturo Vidal ist keine zukunftsorientierte Lösung.


Mit dem hochtalentierten Arthur könnte Milinkovic-Savic in Zukunft ein tolles Gespann im zentralen Mittelfeld bilden.

TOP-ARTIKEL