MOENCHENGLADBACH, GERMANY - NOVEMBER 25: Matthias Ginter #28 of Borussia Monchengladbach controls the ball during the Bundesliga match between Borussia Moenchengladbach and Hannover 96 at Borussia-Park on November 25, 2018 in Moenchengladbach, Germany. (Photo by Maja Hitij/Bongarts/Getty Images)

Gesichtsfraktur bei Ginter: Das sind Gladbachs Alternativen

Ganz bittere Nachricht für die Borussia! Beim 4:1-Sieg gegen Hannover 96 hat sich Gladbachs Abwehrchef Matthias Ginter eine Fraktur der Augenhöhle und des Kiefers zugezogen.  Wie die Fohlen mitteilten, fällt der Nationalspieler damit mindestens bis zum Beginn der Rückrunde aus.


Besonders empfindlich: In der Innenverteidigung ist der VfL ohnehin unterbesetzt. Stellt sich die Frage, wer den 24-Jährigen, der am Niederrhein zum absoluten Grundinventar gehört, ersetzen wird.


Das sind Dieter Heckings Alternativen:

1. 1:1-Ersatz: Tony Jantschke

Bereits gegen Hannover wurde er für den verletzten Ginter eingewechselt (40.), doch ist Tony Jantschke ohnehin Dieter Heckings erste Alternative im Abwehrzentrum. Die muss er aber auch sein, denn der Ur-Borusse ist hinter Elvedi und Ginter der einzige etatmäßige Innenverteidiger im Gladbacher Kader. 


Dass Jantschke derweil eine gute Vertretung ist, zeigte er bei bislang neun Pflichtspieleinsätzen in dieser Saison. Randnotiz: Mit Jantschke auf dem Feld verloren die Fohlen im Rahmen der laufenden Spielzeit nur eine einzige Partie (beim 2:4 in Berlin).

2. Tobias Strobl ins Abwehrzentrum?

Tobias Strobl in die Innenverteidigung zurückzuziehen wäre ebenfalls ein denkbares Szenario. Der Defensiv-Allrounder bekleidete diese Position bereits im Rahmen der Saison 2016/17, allerdings nicht allzu erfolgreich: Mit Strobl im Abwehrzentrum holte die Borussia ein 1:1-Remis gegen Hoffenheim, verlor mit 1:4 in Dortmund sowie mit 0:4 in der Champions League bei Manchester City. 

3. Michael Lang rückt nach innen - Chance für Beyer?

Heckings dritte Option, personell auf den Ausfall von Matthias Ginter zu reagieren, heißt Michael Lang. Der Schweizer kam in Gladbach bislang nur auf der Rechtsverteidigerposition zum Einsatz, während seiner Zeit beim FC Basel half der 27-Jährige allerdings oftmals im Abwehrzentrum aus. 


Sollte sich Borussias Trainer tatsächlich für diese Variante entscheiden, dürfte Defensiv-Juwel Louis Beyer aufhorchen. Der 18-Jährige hatte Lang zu Saisonbeginn hervorragend vertreten und lieferte eine Geschmacksprobe seines unglaublichen Potenzials. Möglicherweise kann er persönlich sogar von dem Ginter-Ausfall profitieren...?


TOP-ARTIKEL