Ruhe im Kiez - zumindest was die Position des Trainers beim FC. St. Pauli angeht. Der Tabellen-Vierte der zweiten Liga hat die auslaufenden Verträge mit Chefcoach Markus Kauczinski und Co-Trainer Markus Gellhaus verlängert.


Zweitligist ​FC St. Pauli hat die im kommenden Sommer auslaufenden Verträge mit Cheftrainer Markus Kauczinski und seinem Assistenten Markus Gellhaus um ein weiteres Jahr bis 2020 verlängert. Das teilte der Klub am Freitagmittag vor der Pressekonferenz zum Auswärtsspiel am Sonntag bei Jahn Regensburg (13.30 Uhr) offiziell mit.

​​Kauczinski hatt am Millerntor Anfang Dezember 2017 übernommen und mit St. Pauli in der vergangenen Spielzeit spät den Klassenerhalt geschafft. In der aktuellen Saison stehen die Kiez-Kicker nach 13 Spieltagen der ​2. Bundesliga auf einem starken vierten Platz - nur vier Zähler hinter Stadtrivale HSV auf Rang eins und einen Punkt hinter dem Zweiten 1. FC Köln.


In 32 Partien an der Seitenlinie holte Kauczinski bislang im Schnitt 1,44 Punkte pro Spiel.