​Die polnische Nationalmannschaft muss im letzten Gruppenspiel der Nations League auf  Robert Lewandowski verzichten. Wie der polnische Fußballverband bekanntgab, plagt sich der Stürmer des ​FC Bayern München mit Knieproblemen herum und ist bereits von der Nationalmannschaft abgereist.


Am vergangenen Donnerstag absolvierte Robert Lewandowski das Testspiel Polens gegen Tschechien (0:1) noch über 90 Minuten. Laut seinem Nationalteam hat der Kapitän der polnischen Auswahl nun schon seit mehreren Tagen Beschwerden im Knie und wird deshalb im Nations-League-Spiel gegen Portugal nicht mehr mit dabei sein. Lewandowski ist bereits nach München zurückgekehrt. 



Sorgen machen müssen sich die Fans des FC Bayern nach Aussagen des polnischen Mannschaftsarztes aber nicht: Zwar könne der 30-Jährige in den nächsten Tagen nicht voll trainieren, innerhalb einer Woche soll Lewandowski aber wieder einsatzfähig sein. Eine Untersuchung der medizinischen Abteilung der Bayern sollte aber noch abgewartet werden. Das nächste Bundesligaspiel des Rekordmeisters findet am Samstagnachmittag statt: Dann wird ​Fortuna Düsseldorf in der Allianz Arena zu Gast sein. Ein Einsatz ist laut Bild-Infos nicht gefährdet.


Im letzten Nations-League-Gruppenspiel der polnischen Nationalmannschaft gegen Portugal am Dienstagabend geht es ohnehin um nichts mehr. Die Polen stehen bereits seit Oktober, als erstes Team überhaupt, als Absteiger der Gruppe 3 in Liga A fest. Portugal ist bereits sicher Gruppensieger und wird in der Finalrunde im eigenen Land im kommenden Juni dabei sein.