MOENCHENGLADBACH, GERMANY - AUGUST 25: Raffael of Borussia Moenchengladbach looks on during the Bundesliga match between Borussia Moenchengladbach and Bayer 04 Leverkusen at Borussia-Park on August 25, 2018 in Moenchengladbach, Germany. (Photo by TF-Images/Getty Images)

Raffael-Vertrag läuft aus: Was spricht für eine Verlängerung - und was dagegen?

Borussia Mönchengladbach und Stürmer Raffael - die jahrelange Liaison zwischen den Fohlen und dem Brasilianer neigt sich laut Vertrag im kommenden Sommer dem Ende entgegen.


Wie der Routinier jedoch in einem Interview mit der Rheinischen Post betonte, würde er gerne seine aktive Laufbahn am Niederrhein beenden. "Mein Plan ist es, bei Borussia zu bleiben, bis ich meine Karriere beende. Ich will auf jeden Fall verlängern", sagte Raffael.


Wann sich die beiden Parteien zusammensetzen werden und über ein neues Arbeitspapier verhandeln, ist derzeit noch offen. Fakt ist jedoch, dass Vieles für eine Verlängerung des 33-Jährigen spricht. Dennoch sollte die Borussia einige Aspekte im Hinterkopf behalten...

1. Preis-Leistungs-Verhältnis muss stimmen

Seit mittlerweile fünf Jahren trägt Raffael das Trikot der Borussia. Sollte der Brasilianer seinen Vertrag in Gladbach über die Saison 2018/19 hinaus verlängern, muss ihm klar sein, dass er auch finanzielle Abstriche machen muss.


Der Routinier wird aufgrund seines gehobenen Alters nicht mehr in jedem Spiel zum Einsatz kommen. Zusammengefasst: Das Preis-Leistungs-Verhältnis muss stimmen!

2. Raffael zufrieden mit Reservisten-Rolle

"Dass ich mit 33 Jahren nicht mehr garantiert alle Spiele mache, das weiß ich auch. Damit kann ich aber leben", erklärte der Brasilianer gegenüber der Rheinischen Post. Das Anfreunden mit der Reservisten-Rolle könnte derweil der erste Schritt in die richtige Richtung für ihn sein, denn in Gladbach brechen Zeiten an, bei denen Raffael nicht mehr zum Stammpersonal, dafür aber zu den Edel-Jokern zählen könnte.

3. Mönchengladbach = Heimat

Raffael ist in Gladbach ein verdienter Spieler. Und dass die Borussia nicht nur sportlich, sondern auch menschlich von dem 33-Jährigen profitiert, dürfte außer Frage stehen. Er selbst bezeichnet den Niederrhein als seine zweite Heimat: "Wir sind hier heimisch geworden. Meine Zwillinge wurden hier geboren, meine Frau fühlt sich sehr wohl, ich finde es toll bei Borussia. Alles ist gut."


Interesse soll es derweil auch aus seinem Geburtsland Brasilien geben, doch Raffaels Worte im Rahmen des RP-Interviews sprechen Bände: "Es gab und gibt Anfragen aus Brasilien, aber das ist nichts, was mich jetzt interessiert."

4. Noch immer ein Spieler, der den Unterschied ausmachen kann

180 Pflichtspiele für die Borussia, 70 Tore und 34 Assists - Raffael ist ein außergewöhnlicher Spieler und für Gladbach noch immer ein Glücksgriff. Der 1,74 Meter hochgewachsene Offensivmann zählt nach wie vor zu den Spielern, die beim VfL den Unterschied ausmachen können. 


Zur Erinnerung: Im Rahmen der laufenden Saison kam der Stürmer insgesamt viermal zum Einsatz, erzielte drei Tore und gab einen Assist. Und mit Raffael in der Startelf verlor die Borussia kein einziges Spiel (drei Siege und ein Unentschieden)!

Eine Verlängerung mit dem Routinier dürfte für beide Seiten absolut Sinn machen - wenn die Rahmenbedingungen stimmen und seine künftige Rolle klar definiert ist.

TOP-ARTIKEL