​Beim 2:0-Erfolg gegen den AEK Athen musste der ​FC Bayern München auf Arjen Robben verzichten, da den Niederländer eine Blockade im Knie plagte. Sein Einsatz am Wochenende gegen Borussia Dortmund ist weiter offen.


Wie die Bild berichtet, musste Robben am Donnerstagvormittag die Einheit nach nur 20 Minuten abbrechen. Beim sogenannten Reservistentraining konnte der Routinier nur die Aufwärmübungen mitmachen, danach meldete er sich bei Chefcoach Niko Kovac und Fitnesstrainer Holger Broich ab.

Sollte Robben im Topduell gegen den ​BVB tatsächlich ausfallen, wäre das ein herber Verlust für den Rekordmeister. Schließlich konnte der Linksfuß in den vergangenen Jahren gegen die Schwarz-Gelben häufig aufdrehen und zur Höchstform auflaufen - auch am Wochenende wäre der 34-Jährige (im fitten Zustand) der X-Faktor.