​Der ​FC Bayern München ist zurück in der Erfolgsspur. Nach vier sieglosen Pflichtspielen hat es Cheftrainer Niko Kovac mit seiner Mannschaft geschafft, den Schalter wieder umzulegen. Die letzten drei Partien entschied der deutsche Rekordmeister allesamt für sich. Nicht nur in sportlicher Hinsicht, sondern auch hinter den Kulissen wurden zuletzt die Wogen wieder geglättet.


Weltmeister ​Jerome Boateng hatte Mitte September in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung die fehlende Unterstützung seitens der Bayern-Bosse ​Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß beklagt. "Grundsätzlich habe ich kein Problem, wenn ein Spieler meint, er müsste mal etwas Kritisches in Richtung von Uli Hoeneß oder mir sagen, das ist Spielern bei uns durchaus gestattet", erklärte Rummenigge bei Sky


Boateng sprach sich zudem für ein Treffen mit den Verantwortlichen aus. Laut Informationen der Sport Bild soll das klärende Gespräch Mitte Oktober nach Boatengs vorzeitiger Rückkehr von der deutschen Nationalmannschaft stattgefunden haben. Sportdirektor Hasan Salihamidzic war beim Treffen ebenfalls anwesend. "Es war ein gutes Gespräch. Wir alle wollen das Gleiche: Erfolg mit dem FC Bayern. Dafür tun wir alles, was wir können", sagte Boateng gegenüber dem Blatt. 

VfL Wolfsburg v FC Bayern Muenchen - Bundesliga

Sprachen sich mit Jerome Boateng aus: Karl-Heinz Rummenigge (l.) und Uli Hoeneß



Friedenspfeife auch mit Lewandowski


Der 30-Jährige war im Sommer nicht der einzige Spieler, der sich über fehlende Rückendeckung beklagt hatte. Nach dem Aus im Champions-League-Halbfinale musste Robert Lewandowski reichlich Kritik einstecken. "Im April, Mai hat fast jeder gegen mich geschossen. Und ich habe keinen Schutz vom Verein empfunden, ich habe mich in der Situation allein gefühlt", gab der Mittelstürmer zu Protokoll.


Wie die Sport Bild berichtet, hat es mit dem polnischen Nationalspieler ebenfalls eine Aussprache gegeben. Demnach wurden auch die Unstimmigkeiten zwischen dem 30-Jährigen und den Klubbossen ausgeräumt. Zudem wurde beiden Profis von der Vereinsführung Rückendeckung zugesichert.