​Das 17-jährige Talent Alphonso Davies wird im November nach dem Ende der regulären MLS-Saison von den kanadischen Vancouver Whitecaps zum FC Bayern München wechseln und soll laut Trainer Niko Kovac anschließend sofort mit den Profis trainieren.


Alphonso Davies soll nach dem Ende der regulären Saison in der US-amerikanischen Major League Soccer Ende Oktober und seinem 18. Geburtstag am 02. November noch an einem CONCACAF Nations-League-Qualifikationsspiel am 18. November mit Kanada teilnehmen, ehe der Flügelspieler im Anschluss nach Deutschland reisen und dort direkt mit den Profis des FC Bayern München trainieren soll.


Bayern-Trainer Niko Kovac erklärte dazu, dass nicht geplant sei, den 17-jährigen Kanadier in der zweiten Mannschaft unterzubringen: "Wenn man so viel Geld für einen jungen Spieler ausgibt, parkt man ihn nicht bei der zweiten Mannschaft." Der Rekordmeister lässt sich die Dienste des Toptalents zehn Millionen Euro kosten - durch Bonuszahlungen könnte die Ablöse an die Vancouver Whitecaps sogar auf bis zu 18,8 Millionen Euro ansteigen. 


In der laufenden MLS-Saison steuerte Linksaußen Davies 16 Scorerpunkte in 32 Einsätzen bei und wurde zum besten Nachwuchsspieler gewählt. Davies debütierte bereits im Alter von 16 Jahren für die kanadische Nationalmannschaft und kommt dort auf sieben Torbeteiligungen in acht Einsätzen.