DORTMUND, GERMANY - OCTOBER 23: Players of Borussia Dortmund in action during a training session at BVB training center on October 23, 2018 in Dortmund, Germany. (Photo by TF-Images/Getty Images)

BVB: Das ist der Stand der verletzten Spieler

Vor der Saison gab es überwiegend kritische Stimmen ob der Kadergröße von Borussia Dortmund. Insgesamt 29 Spieler kämpfen um elf Plätze, doch dies bedeutet auch, dass Verletzungen bis zu einem gewissen Grad kompensiert werden können.


Zwar muss Lucien Favre bislang auf keinen seiner Schützlinge langfristig verzichten, doch insgesamt gibt es aktuell fünf Spieler, die zumindest bis zur Länderspielpause fraglich sind. Im Folgenden geben wir einen Überblick auf die Situation des jüngsten Verletzten-Lazaretts, von dem der ein oder andere wieder am Mannschaftstraining teilnehmen kann. 

1. Paco Alcácer

Schon seit einigen Tagen müssen die Fans des BVB auf dem Platz auf ihren Torjäger verzichten, doch bei Paco Alcácer dürfte es nicht mehr allzu lange dauern, ehe er wieder in den Kader zurückkehren wird. Der 25-Jährige hatte jüngst mit einigen muskulären Problemen zu kämpfen, konnte allerdings am Sonntagmorgen einige Teile des Mannschaftstrainings absolvieren.

2. Manuel Akanji

Seit gut einer Woche hat Manuel Akanji mit Hüftproblemen zu kämpfen. Der Innenverteidiger verpasste daher die Partien gegen den VfB Stuttgart, Atlético Madrid und Hertha BSC und dürfte auch in der nächsten englischen Woche nicht zum Einsatz kommen.


Genau wie Alcácer war Akanji heute zwar auf dem Trainingsplatz, allerdings lief er mit dem Ball am Fuß nur einige Runden über den Platz.

3. Thomas Delaney

Aufgrund einer Fußprellung fällt Mittelfeldspieler Thomas Delaney vorerst aus. Der Däne war am gestrigen Samstag nicht im Kader, und auf dem Trainingsplatz scheint er auch nicht gesichtet worden zu sein. Allerdings sollte es nicht allzu lange dauern, ehe er wieder am Mannschaftstraining teilnehmen kann.

4. Marcel Schmelzer

Etwas schlimmer erwischte es Marcel Schmelzer. Der etatmäßige Linksverteidiger fehlt bereits seit Ende September. Schuld daran ist ein Knochenödem, das den 30-Jährigen außer Gefecht setzt.


Laut kicker droht gar ein Ausfall bis November. Schmelzer wurde für die Zwischenzeit völlige Ruhe verordnet, um das Ödem vollständig verheilen lassen zu können.

5. Jeremy Toljan

Jeremy Toljan ist eines der Sorgenkinder des BVB-Kader. Der relativ glücklose Außenverteidiger, der vor einem Jahr für sieben Millionen Euro von 1899 Hoffenheim verpflichtet wurde und selten überzeugen konnte, hat derzeit mit Knieproblemen zu kämpfen.


Aktuell trainiert Toljan individuell, drehte zuletzt einige Runden auf dem Platz und machte Koordinationsübungen. Auch bei ihm ist noch unklar, wann er wieder mit der Mannschaft trainieren kann.

TOP-ARTIKEL