COLOGNE, GERMANY - OCTOBER 08: Head coach Markus Anfang of FC Koeln looks on prior to the Second Bundesliga match between 1. FC Koeln and MSV Duisburg at RheinEnergieStadion on October 8, 2018 in Cologne, Germany. (Photo by TF-Images/Getty Images)

1. FC Köln: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Holstein Kiel

Nach der knappen 1:2-Niederlage gegen Schlusslicht Duisburg vor der Länderspielpause will der 1. FC Köln am kommenden Samstagmittag (13:00 Uhr) wieder dreifach punkten, wenn man bei Holstein Kiel gastiert. "Wir stehen insgesamt gut dar, aber wir haben viele junge Spieler, die sich noch entwickeln. Wir müssen noch konstanter werden", betonte Cheftrainer Markus Anfang vor der Partie.


So könnte seine Startelf aussehen:

1. TW: Timo Horn

Das Tor der Rheinländer wird wie gewohnt von Timo Horn gehütet. In neun Zweitligaspielen musste der 25-jährige Schlussmann bislang 14 Gegentreffer hinnehmen. Ob er an der Kieler Förde erstmals nach dem sechsten Spieltag - 2:0-Sieg in Sandhausen - wieder die Null hält?

2. RV: Matthias Bader

'Effzeh'-Coach Markus Anfang wird auch bei seinem Ex-Klub aller Voraussicht nach wieder seinem bewährten 4-1-4-1-System vertrauen. In der Kölner Defensivreihe dürfte derweil Matthias Bader auf der rechten Seite beginnen. Im Rahmen der 1:2-Niederlage gegen Duisburg erwischte der Neuzugang einen gebrauchten Tag. Kann er sich beim Gastspiel in Kiel wieder fangen?

3. IV: Jorge Mere

Umbaumaßnahmen für Cheftrainer Anfang in der Innenverteidigung: Lasse Sobiech wird am Samstag aufgrund einer Zeh-Operation nicht mitwirken können. Für ihn könnte Jorge Mere in die Bresche springen. Der Spanier kommt aktuell auf vier Pflichtspieleinsätze in dieser Saison. Frederik Sörensen, der erstmals im Kölner Kader steht, gilt derweil als erste Alternative.

4. IV: Rafael Czichos

Einzige Konstante im rheinländischen Abwehrverbund bleibt Rafael Czichos - der Neuzugang verpasste im Rahmen der laufenden Saison keine einzige Pflichtspielminute! Der ehemalige Kieler trifft am Samstag auf seinen Ex-Verein und dürfte dementsprechend motiviert zu Werke gehen.

5. LV: Jannes Horn

Komplettiert wird die Kölner Defensivreihe aller Voraussicht nach durch Jannes Horn. Kapitän Jonas Hector wird aufgrund des Ausfalls von Vincent Koziello (Schulterverletzung) vermutlich ins Mittelfeld rücken.

6. ZDM: Marco Höger

Marco Höger wird sich den Aufgaben des Sechsers annehmen. Der 29-jährige Mittelfeld-Allrounder zählt zum unumstrittenen Stammpersonal und ist nicht nur aufgrund seiner Zweikampfstärke so enorm wertvoll für die Geißböcke. Unter anderem seine Qualitäten als Passgeber (84-prozentige Passquote) sorgten bislang dafür, dass die Kölner ganz oben in der Tabelle stehen.

7. RM: Louis Schaub

Auf dem rechten Flügel dürfte erneut Louis Schaub für Wirbel sorgen. Der Österreicher zählt ebenfalls zum Kölner Grundinventar, ist ständiger Unruheherd in der gegnerischen Abwehr und konnte sich in dieser Saison mit bislang acht Torbeteiligungen (zwei Treffer, sechs Assists) einbringen.

8. ZM: Dominick Drexler

Auf der Acht wird Dominick Drexler beginnen. Zusammen mit Rafael Czichos und Trainer Markus Anfang bildet er das Trio, das im Sommer von der Förde an den Rhein wechselte - und nun das Kölner Publikum verzückt: Zwei Treffer sowie sieben Assists konnte er bis dato dazusteuern.

9. ZM: Jonas Hector

Wie bereits angesprochen könnte Jonas Hector, der mit der deutschen Nationalmannschaft im Rahmen der Länderspielpause zwei Niederlagen wegstecken musste, im zentralen Mittelfeld beginnen. Der Defensiv-Spezialist ist sowohl hinten Links als auch in der Schaltzentrale einsetzbar.

10. LM: Serhou Guirassy

Auf Linksaußen wird aller Voraussicht nach Serhou Guirassy für Betrieb sorgen. Der Franzose kam bislang in allen neun Zweitligapartien zum Einsatz und konnte bislang einen Treffer erzielen sowie eine Vorlage geben.

11. ST: Simon Terodde

Nach der 1:2-Pleite gegen Duisburg, bei der er nicht traf, möchte man ja fast schon von einem Durchhänger reden. Aber Spaß beiseite: Simon Terodde zählt dieser Tage zweifelsohne zu den herausragendsten Spielern in der 2. Bundesliga. In acht Spielen konnte er insgesamt zwölf (!) Tore erzielen - eine unfassbar starke Bilanz, die er gegen die 'Störche' weiter aufpolieren will.

TOP-ARTIKEL