Am Montagabend hat der Hamburger SV die Trennung von Bernhard Peters bekanntgegeben. Die Zusammenarbeit wurde laut Vereinsangaben in "gegenseitigen Einvernehmen"​ beendet. Auf der Webseite der Zweitligisten gab der 58-Jähre ein Statement dazu ab.


"Es ist schade, ich bedauere die Trennung, weil ich sehr gern für den HSV gearbeitet habe. Ich bin stolz darauf, beim HSV Talente, Spielideen, Trainer und den HSV-Campus mitentwickelt zu haben", so Peters. "Mein besonderer Dank gilt meinen Mitarbeitern und Kollegen, die mich dabei tatkräftig unterstützt haben. Ich wünsche dem HSV für die Zukunft viel Erfolg."

Peters war vier Jahre lang Sportdirektor beim HSV, nachdem er acht Jahre bei der TSG 1899 Hoffenheim als Nachwuchskoordinator verbrachte. Im vergangenen Sommer brachte er sich in Hamburg nach der Trennung von Heribert Bruchhagen als neuer Sportvorstand ins ​Gespräch, den Posten bekam allerdings am Ende Ralf Becker.