​Der Fußball wird eine immer globalere Angelegenheit. Bei der Vielzahl an internationalen Talenten den Überblick zu behalten, ist daher alles andere als einfach. Die Kollegen der englischen Zeitung The Guardian haben dabei in der Vergangenheit jedoch bereits ein gutes Händchen bewiesen und in Listen die vielversprechendsten Talente im Weltfußball aufgeführt. In der aktuellsten Ausgabe tauchen dabei auch zwei Youngster des ​FC Bayern München auf.


Dabei haben sich die Engländer in ihrer neuen Ansammlung von Supertalenten auf Spieler beschränkt, die im Jahre 2001 geboren sind. Der wohl bekannteste Name unter den 60 genannten Jungprofis ist dabei ​Rodrygo. Der Brasilianer wurde bereits vor einigen Monaten für 45 Millionen Euro von Real Madrid verpflichtet und soll neuesten Berichten zufolge bereits in diesem Winter zu den 'Königlichen' wechseln.

Fritz-Walter-Medal Awarding Ceremony

Oliver Batista Meier (r.) wurde mit der Fritz-Walter-Medaille in Silber ausgezeichnet



Doch auch der deutsche Rekordmeister ist mit gleich zwei Spielern in der Liste vertreten. Gerade hinsichtlich der immer wieder aufkommenden Kritik an der Jugendarbeit der Münchener, dürften sich die Bayern-Bosse darüber mit Sicherheit freuen. So wird der 17-jährige Flavius Daniliuc als eines der größten Defensivtalente eingestuft. Der Österreicher konnte in der Jugend bereits Erfolge bei Real Madrid feiern. 


Nachdem er beim spanischen Spitzenklub jedoch nicht den nächsten Schritt machen konnte, lotsten die Bayern ihn auch mit Hilfe seines Landsmannes David Alaba an die Säbener Straße. Unter Ex-Trainer Carlo Ancelotti konnte er in der Vorsaison sogar bereits mit den Profis trainieren, Muskelverletzungen bremsten den variabel einsetzbaren Verteidiger aber immer wieder aus. Vom Potenzial her, ist ihm der Durchbruch unter Trainer Niko Kovac aber durchaus zuzutrauen.


Der zweite Bayern-Spieler im Bunde ist Oliver Batista Meier. Der 17-Jährige wechselte im Sommer 2017 von seinem Heimatverein 1. FC Kaiserlautern zu den Bayern und bestritt in der vergangenen Saison sowohl für die U17, als auch die U19 einige Spiele. Dabei gelangen dem Linksaußen satte 33 Tore. Als Lohn wurde er vor kurzem mit einem langfristigen Vertrag ausgestattet und soll sich nun über die zweite Mannschaft der Münchener auch für die erste Garde empfehlen. Insbesondere Sportdirektor Hasan Salihamidzic hält große Stücke auf den Offensivspieler und traut ihm den Durchbruch in der Bundesliga zu.