Borussia Dortmund hat mit der Leihe von Paco Alcacer alles richtig gemacht. Nach seinem Blitz-Start steht es außer Frage, dass der BVB die Kaufoption in Höhe von 23 Millionen Euro ziehen wird. Laut der BILD hat sich der Bundesligist nun auch mit dem Spanier auf einen Vertrag bis 2023 geeinigt.


Paco Alcacer und Borussia Dortmund: das passt! In bislang vier Spielen für den BVB erzielte der Leihspieler vom FC Barcelona schon sieben Tore und scheint die Antwort auf die Frage nach einem Aubameyang-Nachfolger bei den Westfalen zu sein. Für die läppische Kaufoption in Höhe von 23 Millionen Euro, kann der BVB Paco im kommenden Sommer fest verpflichten.

Dass der BVB die Kaufoption ziehen wird, gilt als sicher. Und nun will die BILD erfahren haben, dass sich der Bundesligist mit Paco Alcacer bereits auf einen Vertrag bis 2023 geeinigt hat. Bei den Schwarz-Gelben soll der Spanier künftig acht Millionen Euro jährlich verdienen. Bereits vor wenigen Tagen hatte der Stürmer angedeutet, dass er sich eine Zukunft in Dortmund vorstellen kann.