In diesem Sommer wechselte Davy Klaassen für 13 Millionen Euro zu ​Werder Bremen und zeigt seitdem starke Leistungen. Bei den Bremern ist er unangefochtener Stammspieler und Leistungsträger - jedoch kein niederländischer Nationalspieler. Das könnte sich aber bald ändern, wie Trainer Ronald Koeman auf der Pressekonferenz vor dem Deutschland-Spiel andeutete. 


16 Länderspiele absolvierte Klaassen bereits für die niederländische Nationalmannschaft. Dabei traf er viermal und bereitete zudem ein weiteres Tor für die Oranje vor. Doch seit seinem Wechsel von Ajax Amsterdam zum FC Everton auf die Insel, ist seine Karriere bei der Elftal ins Stocken geraten. 


Bei Everton spielte Klaassen kaum und so konnte er auch nicht an seine Leistungen zuvor bei Ajax anknüpfen. Deshalb wechselte er nach Bremen und dieser Schritt scheint sich nun auszuzahlen. In allen acht Pflichtspielen kam der 25 Jahre alte zentrale Mittelfeldspieler zum Einsatz und verpasste nur eine einzige Minute. Dabei beteiligte er sich an vier Treffern.

Training Holland

Koeman holte Klaassen vor einem Jahr zu Everton und übernahm vor kurzem die niederländische Nationalmannschaft


​Diese Leistungen spielen ihn allmählich wieder in den Nationalmannschaftsfokus. Trainer Koeman verriet auf der Pressekonferenz, dass Klaassen schon bald wieder ein Kandidat für die Elftal sein könnte. Er sagte: "Ich kenne Davy sehr gut. Wenn ich finde, dass er wieder auf dem Niveau ist, sich auf einem ordentlichen Rückweg befindet und glücklicherweise jede Woche spielt, dann ist er eine Möglichkeit."


Geht es für Werder und seinen Rekordeinkauf so weiter, dürfte man Klaassen bald nicht nur in Grün-Weiß, sondern auch wieder in Oranje spielen sehen.