Der AC Milan​ versucht es schon wieder in Brasilien. Ähnlich wie bei Thiago Silva, Kaká und Alexandre Pato lotsen die Rossoneri eines der heißesten Talente der Brasilianer nach Mailand. Jedoch lautet sein Name dieses Mal Lucas Paquetá und dieser spielt für Flamengo in der brasilianischen Série A. Angeblich soll der Offensivmann Milans teuerster Wintertransfer aller Zeiten werden.


Die Berichte unterscheiden sich: Manch einer spricht von 30 Millionen Euro plus diverser Boni, manch einer von 35 Millionen Euro als feste Ablöse. So oder so wird der 21-jährige Brasilianer der teuerste Winterzugang in der Geschichte der Rossoneri werden. Dieser Rekord gehört bis dato noch Mario Balotelli mit 20 Millionen Euro.


Jedoch fragen sich viele Fans, was denn den Preis des noch so jungen Zehners ausmacht. Zum einen mag das sicher am momentanen Transfermarkt liegen, der solche Summen für einen talentierten Spieler normal erscheinen lässt. Zum anderen ist Paquetá als eines der heißesten Talente der aktuellen brasilianischen Jugend bekannt und darüber hinaus noch ein wichtiger Spieler für Flamengo.

Corinthians v Flamengo - Brasileirao Series A 2018

Paquetá nach seinem Doppelpack gegen Corinthians


In der aktuellen Saison konnte der 21-Jährige in jedem seiner 24 Spiele als Starter auflaufen und dabei auch regelmäßig überzeugen. Mit zehn Scorerpunkten (neun Tore und ein Assist), ist Paquetá für sein Alter erstaunlich gut einbezogen in das Spiel des brasilianischen Klubs und produziert dementsprechend diese Statistiken.


Ob er den Rossoneri bei der Wiederbelebung helfen kann, ist weiterhin fraglich. Aber Lucas Paquetá symbolisiert zumindest eins für den AC Milan: Hoffnung. Mit Spielern wie Gonzalo Higuain um sich herum könnte der Brasilianer eventuell ein gefährlicher Spieler für die Offensivbemühungen des AC Milan werden, der bereits so lange nach dem passenden Ersatz für Kaká sucht.