Der FC Schalke 04 ist zurück in der Erfolgsspur. Nach einem desolaten Saisonstart konnten die "Knappen" ihre letzten drei Spiele gewinnen. Viele Aktien an dem Umschwung hält Youngster Weston McKennie, der zuletzt in ungewohnter Rolle als Torjäger glänzte. Sein Trainer Domenico Tedesco sprach dem US-Amerikaner nun ein Sonderlob aus.


Weston McKennie ist derzeit der Erfolgsgarant beim FC Schalke 04. Der 20-Jährige erzielte unter der Woche ​den Siegtreffer im Champions-League-Spiel gegen Lokomotiv Moskau und legte mit dem Führungstreffer beim 2:0-Erfolg der "Knappen" am Wochenende gegen Fortuna Düsseldorf nach. Als Torjäger trat der Mittelfeld-Allrounder bislang eher selten auf das Programm.


“Bis auf Torwart kann ich alles spielen. Und wenn der Trainer sagt, ich soll im Tor spielen, würde ich auch das machen", sagte McKennie angesprochen auf seinen aktuellen Lauf (via WAZ). Sein Trainer Domenico Tedesco sprach seinem Schützling nun ein Sonderlob aus, hebte allerdings nicht nur seine aktuelle Form hervor: “Auch in der Phase, in der es nicht so gut lief, hat er einfach vieles verkörpert, wofür wir stehen wollen. Er hat eine gute Mentalität, ist bodenständig und ackert.”

FC Schalke 04 v Bayer 04 Leverkusen - Bundesliga

Förderer und Schützling: Domenico Tedesco (l.) und Weston McKennie (r.) arbeiten gut zusammen


Nach acht absolvierten Pflichtspielen steht McKennie bei zwei Toren und einer Torvorlage. Auf Schalke nimmt der 20-Jährige eine deutlich zentralere Rolle ein, als noch in der letzten Spielzeit. Für seinen jüngsten Formanstieg wurde der Mittelfeldspieler mit einer Nominierung für die anstehende Länderspielreise mit der USA nominiert. Die strapaziöse Länderspielreise könnte sich allerdings erneut als Rückschlag erweisen: “Da ist er einen Tag vor dem Spiel angekommen, das war schon extrem. Genauso wird es jetzt wahrscheinlich auch sein", fürchtet Tedesco ​im Rückblick auf die letzte Länderspielreise McKennies


So oder so: Weston McKennie wächst aktuell in eine wichtige Rolle beim FC Schalke 04 und profitiert von den durchwachsenen Leistungen seiner Konkurrenten im Mittelfeld. Beständigkeit ist für seinen Trainer nun das Schlüsselwort. “Wichtig ist, dass er sich weiter entwickelt. Die Sachen, die er kann, zeigt er noch nicht immer zu 100 Prozent. Weston muss einfach so fleißig bleiben und bodenständig bleiben, dann wird er noch besser", sagte Tedesco. Und schob an: "Der ist einfach gut.”