​Seit einiger Zeit gibt es Gerüchte um eine Rückkehr von Stürmer Zlatan Ibrahimovic zum AC Mailand. Diese Gerüchte dürften nun noch weiter angeheizt werden, nachdem sich Ibrahimovics Berater Mino Raiola vielsagend zu einer möglichen Rückkehr geäußert hat. Ibrahimovic spielte bereits von 2010 bis 2012 beim AC Mailand und wurde mit den Rossoneri italienischer Meister. 


Seit März diesen Jahres spielt der 37-jährige Ibrahimovic in der US-amerikanischen MLS bei den Los Angeles Galaxy und besitzt dort noch einen Vertrag bis 2020. Dennoch will Ibras Berater Mino Raiola eine Rückkehr nach Europa und zum AC Mailand nicht ausschließen. "Derzeit ist es zwar keine Option, weil die Verhandlungen mit dem Klub nicht aktuell sind, aber wir sind gesprächsbereit", äußerte Raiola laut ​Goal


Gerüchte um eine Rückkehr nach Mailand waren in italienischen Medien aufgekommen, die darüber berichteten, dass sich Milan aufgrund der dünnen Personalsituation im Sturmzentrum nach einer Winter-Verstärkung umsehe und bereits im Sommer über eine Rückholaktion von Ibrahimovic nachgedacht haben soll.

Milans neuer Sportdirektor Leonardo bestätigte bereits: "Wir können nicht leugnen, dass es mehr als ein flüchtiger Gedanke war, als wir herkamen." Auch Berater Raiola, der wegen den Verhandlungen seines Schützlings Gianluigi Donnarumma nicht das beste Verhältnis zum ​AC Mailand hat, stünde einem solchen Wechsel nicht im Wege: "Auf jeden Fall sind nun endlich normale Leute und vertrauenswürdige Besitzer bei Milan im Einsatz. Zuvor hatte ich nie Probleme mit den Rossoneri, da der Klub lange Zeit ganz einfach nicht existent war. Ich öffne die Tür nicht, werde sie aber auch nicht schließen", so der umstrittene Spielerberater. 


Unklar ist derweil, zu welchen Vertragskonditionen der 37-jährige Ibrahimovic nach Mailand wechseln könnte. So endet die aktuelle MLS-Saison bereits am 9. Dezember, Ibrahimovic könnte deshalb auch leihweise nach Europa zurückkehren. Außerdem hat der Schwede bereits angekündigt, dass er seine Karriere bei seinem Heimat- und Jugendklub Malmö FF beenden wolle. Somit wäre eher ein kurzfristiges Engagement bei Milan denkbar. "Es gibt immer Gerüchte. Die ganze Welt will mich, das ist okay", äußerte sich Ibra bereits standesgemäß selbstbewusst zu den Wechselgerüchten.