​Nach dem siebten Spieltag in La Liga grüßt der​ FC Barcelona wieder einmal von der Tabellenspitze. Auch in der Champions League fuhr das Team von Trainer ​Ernesto Valverde bislang zwei Siege ein. Noch nicht ganz rund läuft es bei den Katalanen jedoch in der Defensive und so ist Sportdirektor Ariedo Braida ständig auf der Suche nach möglichen Neuzugängen. Dabei soll der Spanier zuletzt vor allem eine Auge auf ​Kalidou Kouilbaly vom SSC Neapel geworfen haben.


So weilte der Barça-Funktionär laut Informationen der Mundo Deportivo unter der Woche in Italien um den Innenverteidiger bei der Champions-League-Partie gegen den FC Liverpool vor Ort unter die Lupe zu nehmen. Dabei sah der 72-Jährige einen starken Auftritt des Senegalesen, der sich ohnehin in den letzten Jahren zu einem der begehrtesten Defensivspieler in ganz Europa entwickelt hat.

Red Star Belgrade v SSC Napoli - UEFA Champions League Group C

Kalidou Koulibaly verpasste in der bisherigen Saison beim SSC Neapel keine Minute


Da in der Vergangenheit auch Manchester United und der FC Chelsea scharf auf den 27-Jährigen waren, reagierte Napoli jedoch vor kurzem mit einer Vertragsverlängerung des Verteidigers. Somit ist der gebürtige Franzose noch bis 2023 vertraglich an den italienischen Spitzenklub gebunden. Laut Informationen von calciomercato.com soll die Ablösesumme des Abwehrchefs daher aktuell bei unglaublichen 200 Millionen Euro liegen. Da Barça dem Vernehmen nach nur bereit wäre rund 65 Millionen Euro zu zahlen, dürfte der Vorstoß bei den Italienern auf taube Ohren stoßen.


Zuletzt bildeten der junge Clement Lenglet und der erfahrene Gerard Pique die Innenverteidigung beim amtierenden spanischen Meister. Schwer wiegt bei den Katalanen der Ausfall von Samuel Umtiti, der aufgrund einer Knieverletzung auf unbestimmte Zeit nicht zur Verfügung steht. Der 24-jährige Yerry Mina, der im Januar für elf Millionen Euro und mit viel Vorschusslorbeeren verpflichtet wurde, konnte sich bei Barça nicht durchsetzen und wurde bereits in diesem Sommer an den FC Everton abgegeben.