​Für ​Hannover 96 läuft es gerade alles andere als gut. Mit gerade mal zwei Punkten, keinem einzigen Sieg und einer Tordifferenz von 5:13, bahnt sich in dieser Spielzeit ein knallharter Abstiegskampf an. Auch die Verletzung vom letztjährigen Top-Knipser Niclas Füllkrug sorgte im letzten Spiel gegen ​Eintracht Frankfurt für große Sorgen. Jedoch könnte der 25-Jährige beim Kellerduell gegen den ​VfB Stuttgart wieder auf dem Platz stehen.


Mit 14 Toren und drei Vorlagen in 24 Startelf-Einsätzen konnte Niclas Füllkrug in der letzten Bundesliga-Saison die Offensive der Hannoveraner beinahe im Alleingang tragen. Auch in diesem Jahr gelang es dem ehemaligen Nürnberger bereits zwei Tore in sechs Partien zu erzielen, auch wenn diese Treffer nicht zu Siegen beitragen konnten.



Doch im vergangenen Auswärtsspiel in Frankfurt kam es dann zu einem Schock für Andre Breitenreiters Elf. Neben dem 2:0-Rückstand musste Niclas Füllkrug zur Halbzeit ausgewechselt werden. In der elften Minute knickte der bullige Mittelstürmer um und konnte sich mit Schmerzen auf dem Platz halten, bevor er nach dem Spiel die ​halbwegs gute Diagnose bekam: Kapselzerrung im rechten Sprunggelenk.


Eine zumindest "harmlose" Verletzung, die es dem 25-Jährigen möglich machen könnte im Kellerduell gegen den VfB-Stuttgart zurückzukehren. Denn die Kapselzerrung ist betäubbar und die anstehende Länderspielpause würde es Füllkrug problemlos ermöglichen, die Verletzung zu kurieren.



Vor zwei Tagen stand Füllkrug mit dem Physio auf dem Platz und konnte ein paar Runden in geringem Tempo laufen. Dennoch stehen für den Stürmer bis zum Spiel nur schonende Tage und kein Intensivtraining an.


Sein Einsatz am Samstag wäre extrem wichtig, um endlich den ersten Dreier der Saison zu holen und die Kehrtwende einzuläuten. Trainer Andre Breitenreiter erhält derweil weiterhin Unterstützung von Boss Martin Kind, der ihm vollstes Vertrauen zuspricht. Auch Manager Horst und der sportlicher Leiter Gerry Zuber geben dem 96-Coach weiter volle Rückendeckung. Gemeinsam soll nun der Sieg gegen den VfB her.