Der FC Schalke 04 steht nach dem ersten Bundesligasieg in dieser Saison vor der nächsten Bewährungsprobe in der Champions League. Am Mittwochabend gastieren die "Knappen" in Moskau - allerdings ohne Amine Harit und Alessandro Schöpf, die für die Partie ausfallen.


Was sich am Montag bereits angedeutet hat, bestätigte Christian Heidel vor dem Abflug nach Moskau am Dienstagmorgen: Amine Harit und Alessandro Schöpf fallen für die Partie gegen Lok Moskau aus. Harit, der mit einer Oberschenkelverletzung ausfällt und Schöpf (Infekt) waren in den vergangenen Wochen die spielerisch wohl belebendsten Elemente bei den Schalkern, umso schwerer wiegt nun der Ausfall.

In einer Gruppe mit dem FC Porto, von dem sich Schalke am ersten Spieltag Unentschieden trennte, Galatasaray Istanbul und eben Lok Moskau, zählen für die "Knappen" am Mittwochabend nur drei Punkte. Bei der Lokomotive trifft man mit Benedikt Höwedes auf einen guten alten Bekannten. "Diese Geschichten schreibt nur der Fußball", sagte Heidel, der sich ganz besonders auf das Wiedersehen mit dem ehemaligen Schalke-Kapitän freut.