Das ging schnell! Nur wenige Minuten nach der offiziellen Entlassung von Ilia Gruev, hat der MSV Duisburg mit Torsten Lieberknecht einen Nachfolger präsentiert. Der ehemalige Braunschweig-Trainer soll das Ruder bei den "Zebras" rumreißen, hat allerdings auch einen für die dritte Liga gültigen Vertrag erhalten.


Paukenschlag in Duisburg! Nach der Entlassung von Ilia Gruev haben die "Zebras" mit Torsten Lieberknecht einen prominenten Nachfolger präsentiert. Lieberknecht hatte zuvor zehn Jahre lang Eintracht Braunschweig trainiert und wurde nach dem Abstieg in die dritte Liga in diesem Sommer entlassen.

Der MSV Duisburg steht mit nur zwei Punkten nach acht Spielen am Tabellenende der 2. Bundesliga. Mit Lieberknecht soll die Wende einkehren, der ehemalige Braunschweiger wurde allerdings mit einem für alle drei Ligen gültigen Vertrag ausgestattet. Offiziell vorgestellt wird der neue Cheftrainer des MSV am Dienstag.