​Obwohl bei der 0:2-Niederlage des FC Bayern München gegen Hertha BSC am Freitag viele Akteure desolate Leistungen darboten, kann sich Cheftrainer Niko Kovac aufgrund der fehlenden Kaderbreite nicht allzu viele Änderungen für das nächste Pflichtspiel in der Champions League gegen Ajax Amsterdam erlauben. Deshalb wird Jerome Boateng auch am Dienstagabend von Beginn an zum Einsatz kommen.


Dies berichtet die Bild. Niklas Süle wird hingegen im Vergleich zum Hertha-Spiel nicht mehr in der Startelf stehen und dafür Platz für Konkurrent Mats Hummels machen, der in dieser Spielzeit bereits einige Male ebenfalls auf der Bank Platz nehmen musste.

In der Champions League will der FC Bayern wieder ein positives Ergebnis einfahren und somit Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben tanken, nachdem man am Freitag erstmals nach acht Spielen unter Kovac als Verlierer vom Platz gehen musste.


"Es ist ein wichtiges Spiel gegen Ajax“, sagte Kovac im Blickpunkt Sport. "Wir können mit diesem Spiel, mit einem Sieg schon sehr viel befreiter in die nächsten vier Spiele dann auch gehen. Das ist unser Ziel.“