​Pep Guardiola hat bei ​Manchester City einen sehr großen Kader mit vielen Topspielern. Neben den internationalen Superstars gehören auch noch einige englische Talente zur Mannschaft des amtierenden Meisters. Einer von diesen Talenten aus der eigenen Jugend ist ​Phil Foden, der von ​Guardiola sehr geschätzt wird.


Der 18-jährige zentrale Mittelfeldspieler bekommt in dieser Saison unter Guardiola immer mehr Spielzeit. Dieses Vertrauen seines Trainers zahlt er mit sehr guten Leistungen zurück. Pep Guardiola möchte den U19-Nationalspieler Englands eigentlich nicht auf die Bank setzen, dies muss er jedoch bei der hohen Qualität im Kader der Citizens des öfteren machen.


In dieser Saison kam Foden dreimal in der englischen Premier League zu Kurzeinsätzen nach Einwechslungen. Im Carabao Cup in der letzten Woche stand der 18-jährige in der Startelf und feierte sein Tor-Debüt bei den Profis. Vielleicht bekommt der junge Engländer in den kommenden englischen Wochen den ein oder anderen weiteren Einsatz von Anfang an. 

Durch seine starken Leistungen rückte bei der City-Pressekonferenz am Freitag vor dem Heimspiel gegen Brighton eine Vertragsverlängerung des Talents in den Fokus. Guardiola sagte auf der PK, dass Foden sich sehr wohl fühlt. Dennoch weiß der Spanier nur zu gut, wie wichtig viele Einsatzzeiten für einen solch talentierten Spieler sind. Jedoch ist der Ex-Bayern-Trainer überzeugt von einem Verbleib seines Schützlings. Sein Vertrag läuft noch bis 2020, dennoch ist es das Ziel, Phil Foden längerfristig zu binden.