Fortuna Düsseldorf: Die voraussichtliche Aufstellung gegen 1899 Hoffenheim

Nach dem 1:1-Unentschieden in Leipzig will die Fortuna auch vor heimischer Kulisse die ersten Punkte der Saison einfahren, wenn man Champions-League-Teilnehmer 1899 Hoffenheim empfängt. Düsseldorfs Cheftrainer Friedhelm Funkel wird aufgrund des Ausfalls von Andre Hoffmann (leichte Gehirnerschütterung) zwangsläufig umstellen müssen. Möglich, dass der erfahrene Coach seine taktische Ausrichtung ändert und gegen die TSG in einem 4-4-2-System beginnt. 


So könnte seine Startelf aussehen:

1. Michael Rensing

Das Tor der Fortuna wird Michael Rensing hüten. Der 34-jährige Routinier ist Funkels Nummer eins und bestätigte den Trainer bislang mit soliden Leistungen - beim 1:1 in Leipzig überzeugte er mit einigen starken Paraden. 

2. Matthias Zimmermann

In der Viererkette könnte Matthias Zimmermann auf Rechtsaußen verteidigen. Der 26-Jährige, der im Sommer von Ligakonkurrent Stuttgart kam, entpuppte sich bislang als Glücksgriff für die Rheinländer und konnte am vergangenen Spieltag sogar seinen ersten Treffer für F95 markieren. 

3. Kaan Ayhan

Kaan Ayhan wird derweil wie gewohnt in der Innenverteidigung Platz nehmen. Der 23-Jährige kam während der Länderspielpause zweimal für die Türkei zum Einsatz - beim 3:2-Sieg gegen Schweden sogar über 90 Minuten. In Fortunas Defensive ist der ehemalige Schalker nicht wegzudenken.

4. Marcin Kaminski

Neben Ayhan wird sich Friedhelm Funkel aller Voraussicht nach für Marcin Kaminski im Abwehrzentrum entscheiden. Der Pole, der für ein Jahr vom VfB Stuttgart ausgeliehen ist, kam bereits beim 1:1 in Leipzig über die volle Distanz zum Einsatz und überzeugte mit einer 75-prozentigen Zweikampfquote.


Sollte sich Fortunas Chefcoach trotz des Ausfalls von Andre Hoffmann für eine Fünferkette entscheiden, wird Robin Bormuth wohl zu seinem Bundesligadebüt kommen - für ihn müsste dann wohl eine Offensivkraft weichen.

5. Niko Gießelmann

Komplettiert wird die Viererkette durch Niko Gießelmann. Der Linksverteidiger, der aktuell 62 Prozent seiner Zweikämpfe gewinnt, legt Woche für Woche eine unfassbare Laufbereitschaft an den Tag und konnte sich jüngst mit einem Assist in Leipzig belohnen. 

6. Marcel Sobottka

In Düsseldorfs Schaltzentrale ist Marcel Sobottka gesetzt. Der 24-Jährige zählt unter Chefcoach Friedhelm Funkel zu den unumstrittenen Stammspielern und dürfte seine Mannschaft auch am Samstag wieder als Spielführer - er vertritt Mannschaftskapitän Oliver Fink und seinen Vize Adam Bodzek - aufs Feld führen. 

7. Alfredo Morales

Neben Sobottka dürfte sich Alfredo Morales auf der Sechs eingliedern. Der Neuzugang aus Ingolstadt überzeugte bislang mit seinem enorm guten Gespür für Räume, gibt der Fortuna Lufthoheit im Zentrum und weiß auch mit seiner Zweikampfstärke zu punkten. Alternativ stehen Trainer Funkel fürs Mittelfeld wieder Rückkehrer Adam Bodzek sowie Kevin Stöger, der allerdings eher offensiver einzuschätzen ist, zur Verfügung.

8. Jean Zimmer

Auf der rechten Außenbahn könnte Friedhelm Funkel auf die Dienste von Jean Zimmer vertrauen. Der 24-Jährige ist ein ständiger Aktivposten und traut sich immer mehr ins 1-gegen-1 zu gehen. Das Zusammenspiel mit Matthias Zimmermann harmoniert zudem sehr gut. 

9. Benito Raman

Auf dem linken Flügel könnte Benito Raman beginnen. Der Belgier erzielte Fortunas erstes Saisontor, als er zur zwischenzeitlichen 1:0-Führung gegen den FC Augsburg traf. Beim Duell in Leipzig wurde der temporeiche Außenstürmer in der 69. Minute eingewechselt und konnte noch einmal zusätzliche Impulse geben. Alternativ stehen für die Flügel noch Takashi Usami, Dodi Lukebakio und Davor Lovren bereit.

10. Marvin Ducksch

In der Düsseldorfer Doppelspitze könnte zum einen Marvin Ducksch stürmen. Der Rekordneuzugang aus St. Pauli wurde im Rahmen der 1:2-Auftaktniederlage lediglich 15 Minuten vor Schlusspfiff eingewechselt. Beim 1:1-Unentschieden gegen Leipzig hingegen stand Fortunas Nummer zehn in der Startelf und rechtfertigte das Vertrauen von Trainer Friedhelm Funkel mit einer starken Leistung - und um ein Haar mit einem Treffer, doch RB-Keeper Peter Gulacsi parierte glänzend.

11. Rouwen Hennings

Auch Rouwen Hennings wartet noch auf sein erstes Saisontor. Düsseldorfs Aufstiegstorschütze verrichtet enorm viel Arbeit fürs Team und leitete mit seiner starken Vorarbeit den 1:0-Führungstreffer in Leipzig ein. Alternativ steht für die Offensive noch Neuzugang Kenan Karaman bereit. 

TOP-ARTIKEL