Vor Duell mit den Bayern: Mit Hradecky - Bayer-Coach Herrlich fordert "absolute Geilheit"

Bayer 04 Leverkusen trifft bereits am 3. Spieltag der neuen Bundesligasaison auf den Rekordmeister FC Bayern München, der auch in dieser Spielzeit nach den ersten beiden Partien wieder ungeschlagen an der Tabellenspitze thront. Auch wenn die Münchener laut Bayer-Coach Heiko Herrlich unbestritten eine brutale Qualität haben, habe man sich umfangreich vorbereitet und will nun auswärts seinen Plan durchsetzen, um vielleicht doch einen oder sogar drei Punkte mitzunehmen. 


Die wichtigsten Aussagen der Leverkusen-PK:

1. Aranguiz fällt aus

Auch wenn Charles Aranguiz in der Länderspielpause für Chile auf dem Rasen stand, ist er für Heiko Herrlich keine Option für das Spiel gegen die Bayern. "Charles Aranguiz hat am Dienstag eine Halbzeit für Chile gespielt, musste dann aufgrund seiner alten Knie-Probleme ausgewechselt werden. Er wird uns morgen leider nicht zur Verfügung stehen", so der Bayer-Coach. 

2. Comeback von Lars Bender

Während Aranguiz ausfallen wird, steht einer Rückkehr von Kapitän Lars Bender aller Voraussicht nach nichts im Wege. Ob es schon für die Startelf reicht, ließ Coach Herrlich auf der Pressekonferenz am Freitag allerdings noch offen: "Lars hat die letzte Woche individuell trainiert und die gestrige Einheit komplett mitgemacht – er hatte bis heute keine Verschlechterung. Ich hoffe, dass alles gut bleibt, und dass wir morgen mit ihm planen können." Als Alternative stünden Dominik Kohr und Top-Talent Kai Havertz bereit, der schon im letzten Spiel in der defensiveren Position im Mittelfeld auflief. 

3. Leverkusen-Debüt für Hradecky

Sicher zu seinem Pflichtspieldebüt für seinen neuen Klub wird hingegen Torhüter Lukas Hradecky kommen. Der finnische Nationalkeeper war im Sommer von Eintracht Frankfurt als Leno-Nachfolger zur "Werkself" gekommen und ist nach seiner Zyste am Kiefer nun endlich einsatzfähig. "Lukas hat in der Länderspiel-Pause beide Spiele für Finnland gemacht. Die hat er gut überstanden, er fühlt sich sehr gut – einem Einsatz morgen steht nichts im Wege" bestätigte auch Herrlich das bevorstehende Debüt für den 28-Jährigen. 

4. Der Gegner FC Bayern

Vor dem Rekordmeister FC Bayern München hat Leverkusens Coach großen Respekt. Vor allem aufgrund der starken Frühform des Rekordmeisters werde es eine unglaublich schwierige Aufgabe, auswärts zu bestehen. "Wir haben das Spiel gegen Wolfsburg aufgearbeitet. Gleichzeitig war's auch eine Vorbereitung auf den FC Bayern. Die Statistiken sind eindeutig – es ist unheimlich schwer, dort Punkte mitzunehmen. Und deswegen war es ein bisschen umfangreicher als sonst", so Herrlich. "Ihre indviduelle Klasse ist bekannt – die Aufgabe beim FC Bayern wird unheimlich schwierig und erfordertet eine große Disziplin von uns. Wir haben versucht, ihre Schwachpunkte zu finden und dafür Lösungen. Wir müssen unsere Chancen suchen."

5. Die Erwartungen an seine Mannschaft

Auch wenn der FC Bayern vor heimischem Publikum in München als Favorit in die Partie geht, erwartet Bayer-Coach Heiko Herrlich von seiner Mannschaft, alles rauszuholen und ihr Bestes zu geben. Nur so könne man den Rekordmeister dann vielleicht sogar ärgern. "Wir haben uns intensiv vorbereitet. Morgen geht’s darum, die bestmögliche Leistung rauszuhauen. Ich erwarte von uns den Willen und die absolute Geilheit, das Spiel gewinnen zu wollen. Seit ich hier bin, versuche ich diese Mentalität vorzuleben."

6. Herrlich glaubt an sein Team

Auch wenn die kommende Aufgabe gegen den Rekordmeister die wohl schwierigste in der gesamten Bundesligasaison werden wird, glaubt Herrlich nach wie vor an sein Team. Trotz der enttäuschenden 1:3-Heimpleite gegen den VfL Wolfsburg sei das Team nach wie vor absolut intakt und könne laut Herrlich durchaus auch gegen den Branchenprimus bestehen. "Meine Mannschaft hat einen guten Charakter! Es ist ja nicht so, dass es immer an Mentalität fehlt. Man muss nur bereit sein, die absolute Bereitschaft, totale Hingabe fürs Team und den Verein kontinuierlich über 90 Minuten abzurufen." 

Vor Duell mit dem FC Bayern: Mit Hradeckey - Bayer-Coach Herrlich will seinen Plan durchsetzen 

TOP-ARTIKEL