​Noch vor wenigen Tagen deutete alles darauf hin, dass ​Marco Fabian nie wieder im Trikot von ​Eintracht Frankfurt auflaufen wird. Doch nachdem der fast sicher geglaubte Wechsel in Richtung Fenerbahce Istanbul im letzten Moment platzte und auch eine Rückkehr nach Mexiko nicht zustande kam, bleibt der Offensivkünstler doch bei den Hessen. Bei einem Testspiel während der Länderspielpause konnte der 29-Jährige nun ein Zeichen in Richtung Trainer ​Adi Hütter senden.


Zugegeben der Test gegen den Hessenligist FC Ederbergland hat wohl nicht die größte Aussagekraft. Dennoch konnte der Mexikaner die Möglichkeit nutzen und durch zwei Treffer und eine engagierte Leistung zeigen, dass er wieder hundertprozentig bei der Sache und auch körperlich voll belastbar ist. Dabei benötigte der erfahrene Offensivspieler keine lange Eingewöhnungszeit und traf bereits drei Minuten nach seiner Einwechslung in der 61. Spielminute. Nach der Partie zeigte sich der Rechtsfuß daher sehr zufrieden und hatte auch eine Botschaft in Richtung seines Trainers parat. 

"Ich will immer Spaß haben im Leben. Das ist auch im Fußball ganz wichtig. Ich bin sehr glücklich, bin bei hundert Prozent. Der Trainer weiß, dass ich bereit bin", wird der 40-fache mexikanische Nationalspieler von der BILD zitiert. Und die Nachricht scheint bei seinem Cheftrainer gut angekommen zu sein. So unterstrich der 48-jährige Fußballlehrer, dass er die Rolle von Fabian weiterhin "sehr positiv" sehe und er sich sicher sei, dass er der Mannschaft in der Meisterschaft "unglaublich viel helfen" kann.


Die weiteren Offensivspieler der Eintracht müssen sich daher wohl auf eine Rückkehr des Spielmachers gefasst machen und damit auf ein noch größeres Gedränge im ohnehin prallen Kader der Frankfurter. Neben Fabian konnte im Testspiel dabei auch Neuzugang Goncalo Paciencia Pluspunkte sammeln, der mit ebenfalls zwei Treffern einer der Aktivposten der 'Adler' war.