Die Partie zwischen der SG Dynamo Dresden und dem Hamburger SV am Samstag wurde abgesagt. Aufgrund fehlender Polizeikräfte kann Dresden die Sicherheit beim Heimspiel nicht gewährleisten; die DFL verschob die Partie daher.


Da die sächsische Polizei mit Aufmärschen in Chemnitz alle Hände voll zu tun hat, sind nicht mehr genügend Sicherheitskräfte vorhanden, um die Sicherheit beim Spiel zwischen der SG Dynamo Dresden und dem HSV zu gewährleisten.

Die DFL kam daher dem Gesuch des Zweitligisten nach und hat die Partie abgesagt. Das Spiel zwischen den beiden Traditions-Clubs wird nun verschoben, ein Termin findet steht noch nicht fest. Ursprünglich sollte die Partie am morgigen Samstag um 13 Uhr stattfinden.