​Seit dem 27. August laufen die US-Open. Bis jetzt mussten die Fans sich von einigen deutschen Spielern und Spielerinnen verabschieden, aber die Favoriten Alexander Zverev und Angelique Kerber sind weiterhin mit dabei.


Zverev konnte in nur 96 Minuten mühelos gegen den Kanadier Peter Polansky gewinnen und in die zweite Runde der US-Open einziehen. Dort heißt sein Gegner Nicolas Mahut. 


Neben Zverev konnte nur Philipp Kohlschreiber ebenfalls die zweite Runde des Turniers erreichenn. Er entschied das deutsch-deutsche Duell gegen Yannick Hanfmann für sich. Als nächstes wartet Matthew Ebden auf ihn.


Bei den deutschen Damen sieht es dagegen ein bisschen besser aus. Julia Görges, Carina Witthöft, Tatjana Maria und Angelique Kerber konnten sich für die zweite Runde qualifizieren. Andrea Petkovic flog schon in der ersten Runde gegen Jeļena Ostapenko raus.


Angelique Kerber war im letzten Jahr als Titelverteidigerin schon in der ersten Runde gescheitert und auch in diesem Jahr war die erste Runde ein Kampf. Eine Stunde und 45 Minuten musste die Wimbledon-Siegerin gegen ihre Gegnerin Margarita Gasparjan in der glühenden Hitze von New York kämpfen.


"Es war nicht einfach heute, es war so heiß. Ich bin glücklich, durchgekommen zu sein. Ich wollte einfach nur Punkt für Punkt spielen und nicht zu viel nachdenken. Trotz der Bedingungen war es ein gutes Match von uns beiden auf einem hohen Level", sagte Kerber erleichtert im Interview nach dem Spiel. Am Donnerstag wartet die Schwedin Johanna Larsson auf die deutsche Tennisheldin.