​Borussia Dortmund hat mit Paco Alcácer seinen Wunschstürmer ausgemacht. Der Transfer ist auf dem Weg und dürfte in den nächsten Tagen über die Bühne gehen. Manager Michael Zorc zeigt sich in jedem Fall zuversichtlich.


Am zweiten LaLiga-Spieltag gewann der ​FC Barcelona standesgemäß mit 1:0 beim Aufsteiger Real Valladolid. Wie schon im ersten Spiel fand Paco Alcácer den Weg nicht in den Kader der Katalanen. Sein Wechsel zu Borussia Dortmund ​steht unmittelbar vor dem Abschluss.

Barcelona v Real Sociedad - La Liga

Auf dem Weg zum BVB: Paco Alcácer 



„Wir werden bald ein Ergebnis haben“, kommentiert Michael Zorc laut kicker das Werben um den spanischen Stürmer. Zwei Millionen Euro soll der BVB für die vorerst auf ein Jahr ausgelegte Leihe zahlen, im Anschluss besitzt der Bundesligist eine Kaufoption in Höhe von 26 Millionen Euro. Einigkeit über den Wechsel soll bereits erzielt worden sein, lediglich die obligatorischen Untersuchungen stehen noch aus.


Alcácer ist die Wunschlösung Lucien Favres. Im Zuge der Suche nach einer ernstzunehmenden Option für die Neuner-Position hatten die Dortmund aber auch Plan B und C in der Hinterhand. Debattiert soll unter anderem über Divock Origi vom FC Liverpool geworden sein. Der kicker nennt Ademola Lookman (FC Everton) als weiteren Teil der Überlegungen. Letztgenannter steht wiederum ​kurz vor dem Wechsel zu RB Leipzig.