​Zu Beginn dieser Saison verpflichtete ​Real Madrid mit Andriy Lunin eines der größten Torwarttalente im europäischen Vereinsfußball. Der 19-jährige ukrainische Nationalspieler wechselte für 8,5 Millionen Euro von Zorya Lugansk nach Spanien und soll in einigen Jahren Keylor Navas und Thibaut Courtois beerben. Doch bis es soweit ist, scheinen die Madrilenen Lunin gerne verleihen zu wollen. 


Nach Informationen der spanischen Marca steht der Youngster kurz vor einer Leihe zum spanischen Liga-Konkurrenten CD Leganes. Lunin könnte bei Leganes Spielpraxis auf hohem Niveau sammeln und so seine Entwicklung vorantreiben. Demnach sollen auch die beiden Aufsteiger Rayo Vallecano und Real Valladolid an den Diensten des Youngsters interessiert gewesen sein sollen. 

Eine Leihe wäre durchaus sinnvoll, da er nicht über die Position als Nummer drei bei den Madridern hinaus kommen wird. Mit Thibaut Courtois verpflichtete Real zur neuen Saison einen neuen Stammtorhüter, dahinter kommt der erfahrene Keylor Navas. Lunin ist eher ein Mann für die Zukunft und wäre sehr gut beraten, wenn er sich nicht bei den Madrilenen auf der Tribüne zurücklegt, sondern die Herausforderung bei Leganes annehmen würde. 


Für Aufsehen sorgte bei der Vorstellung des Talentes vor allem eines - die Vertragslaufzeit: Sein Vertrag bei den Königlichen läuft bis 2024. Selten unterschreiben Spieler einen Sechsjahresvertrag bei einem Klub. Lunin scheint sich jedoch sicher zu sein, dass Madrid der richtige Verein ist.