​Einen Tag bevor die Handball Bundesliga startet, gibt es den ersten Pokal der Saison zu gewinnen. Im Supercup treten am heutigen Mittwochabend der letztjährige Meister SG Flensburg-Handewitt und Pokalsieger Rhein-Neckar Löwen gegeneinander an. 


Die Löwen konnten den Supercup in den letzten beiden Jahren gewinnen und wollen ihn auch in diesem Jahr wieder verteidigen. "Wir gewinnen lieber, als dass wir verlieren", sagt Teammanager Oliver Roggisch laut t-online.de


Doch auch die Rivalen wollen den Titel für sich beanspruchen. Flensburg konnte den Titel ebenfalls zweimal gewinnen, im Jahr 2000 und 2013. SG-Trainer Maik Machulla vor dem Spiel: "Wir treffen auf ein Top-Team, das wird eine große Herausforderung für uns. Aber natürlich wollen wir das Spiel gewinnen."

Noch nie standen beide Teams gemeinsam im Supercup. Doch die Löwen sind heiß auf eine Revanche, im letzten Jahr konnten die Flensburger kurz vor Schluss die Meisterschaft gewinnen. Beide Mannschaften werden mit ihrer Bestbesetzung spielen, was einen spannenden Fight verspricht.


Schon über mehrere Jahre hinweg gehören Flensburg und die Löwen zu den besten Mannschaften, die der deutsche Handball zu bieten hat. Im direkten Vergleich hat die SG die Nase ein wenig vorne. Ein Remis gab es zwischen den beiden Handballgiganten noch nie. Falls es am Mittwochabend zu einem Unentschieden kommen sollte, geht das Spiel direkt ins Siebenmeterwerfen.