​Der ​FC Augsburg hat mit Andreas Luthe und Fabien Giefer zwei sehr gute Bundesliga Torhüter, die es verdient hätten in der Stammelf zu spielen. Doch Trainer Manuel Baum muss sich für einen entscheiden. Auch nach dem Pokalspiel ist die Entscheidung noch nicht gefallen. 


Auf der Pressekonferenz nach dem Pokalspiel gegen Steinbach gab FCA-Trainer Manuel Baum zu, dass er noch vor der "einen oder anderen schlaflosen Nacht steht, was die Entscheidung betrifft wer (im Tor) anfängt in der Bundesliga".


Manuel Baum zur Torhüterfrage (ab Minute 5:00)


Im ersten Pflichtspiel der Saison stand Luthe im Tor und machte seine Sache gut. Beim Pokalfight gegen Steinbach zeigte einige Male sein Können. Und auch der Trainer lobte die Arbeit des Torhüters: "Andi hat uns heute sensationell im Spiel, beziehungsweise im 1 zu 1 geholfen." Bei der Generalprobe gegen Athletic Bilbao bekam Giefer die Möglichkeit und auch er konnte überzeugen.


Wer in der Bundesliga den Vorrang bekommt, verrät Baum noch nicht: "Ich kann es leider nicht beantworten. Es ist wirklich schwierig Kriterien festzulegen, was bei dem einen gut ist und beim anderen nicht, ich kann da nichts herausarbeiten. Egal ob es jetzt mit dem Fuß ist, im 1 gegen 1 auf der Linie, beim Flanken. Die sind so extrem auf Augenhöhe." 

Trotz der schwierigen Entscheidung ist der Trainer froh "dass sie zwei Bundesliga-Torhüter haben" und auch "für die Mannschaft ist es super, zwei hervorragende Torhüter haben".