Nach sechs erfolglosen Jahren beim ​AC Mailand ist Schluss: Wie die Lombarden bekanntgaben, wechselt Torhüter Gabriel in die Serie B und wird sich Perugia Calcio anschließen.


Nach den ​Verpflichtungen von Diego Laxalt und Samu Castillejo sowie dem endgültigen Abgang von Angreifer Carlos Bacca lässt Milan in Person von Gabriel den insgesamt 14. Spieler kurz vor Ende der Transferperiode in Italien ziehen. Der 25-Jährige wechselte vor sechs Jahren von seinem Jugendverein Cruzeiro nach Italien, konnte sich bei den 'Rossoneri' allerdings nicht durchsetzen.

Viel mehr wurde er zunächst an den FC Carpi verliehen, ehe es über den SSC Neapel zu Cagliari Calcio ging. Nach der letzten Leihe zum FC Empoli folgt nun der langfristige Transfer zu Perugia Calcio. Dort unterschreibt der Keeper einen Vertrag bis 2021 und wird sich dem Konkurrenzkampf um Nicola Leali und Simone Perilli anschließen.

In der zweiten italienischen Liga kennt sich Gabriel aufgrund der vorherigen Leihgeschäfte bestens aus. In der Serie B absolvierte er bislang 55 seiner 84 Pflichtspiele, lediglich elf Mal stand er in der Serie A auf dem Platz. Beim AC Mailand ist Gianluigi Donnarumma die klare Nummer eins, dahinter reihen sich der Spanier Pepe Reina und der junge Alessandro Plizzari ein.