Borussia Dortmund: 5 Fakten, die man über Pokalgegner Greuther Fürth wissen muss

Am Montag wird es für Lucien Favre und den BVB in dieser Saison erstmals so richtig ernst. Denn in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals wartet der Zweitligist Greuther Fürth. Die Fürther haben sich in der zweiten Bundesliga etabliert, waren vor nicht allzu langer Zeit auch Gast in der ersten Bundesliga. Diese 5 Fakten sollte man über den kommenden BVB-Gegner wissen.

5. Der Neuzugang

Auf einen Spieler mit Bundesliga-Erfahrung müssen sich die Dortmunder seit dem 15. August einstellen, denn dann wurde der aktuellste Neuzugang der Fürther präsentiert: Shawn Parker schloss sich dem Verein an. Der 25-Jährige stand bereits beim 1. FSV Mainz 05 und beim FC Augsburg unter Vertrag und dürfte motiviert sein, ein gutes Spiel gegen die Borussia abzuliefern.

4. Der Trainer

Seit September 2017 ist Damir Burić Trainer der Fürther. Der Kroate, der zu seiner Zeit als Aktiver in Ingolstadt, Mannheim, Freiburg und Gladbach unter Vertrag stand, war als Co-Trainer unter anderem für den SC Freiburg, Bayer 04 Leverkusen und Werder Bremen mit verantwortlich. Nach einer Auslandsstation in seiner Heimat bei Hajduk Split und in Österreich bei Admira Wacker Mödling, will er als Verantwortlicher des Zweitligisten nun ein ordentliches Spiel seiner Mannschaft sehen.

3. Die Form

Nach zwei Spieltagen lässt sich über die Fähigkeiten und Form des Zweitligisten natürlich noch nicht allzu viel sagen, doch weiter als der BVB sind sie aufgrund des Spielplanes natürlich schon, was eine Chance für den Außenseiter darstellen könnte. Am ersten Spieltag gewann man gegen den SV Sandhausen überzeugend mit 3:1. Am vergangenen Spieltag reichte es gegen den FC Ingolstadt auswärts zu einem 1:1. 

2. Die Pokal-Bilanz

Als Zweitligist qualifizierten sich die Fürther regelmäßig für den Pokal, mit unterschiedlichem Erfolg. In der vergangenen Saison war bereits in der 2. Runde gegen den FC Ingolstadt Schluss. Im Jahr zuvor erreichte man das Achtelfinale, wo man gegen die Borussia vom Niederrhein den Kürzeren zog. Zuvor war man vier Mal in der ersten oder zweiten Runde ausgeschieden. Den größten Erfolg im Pokal hatte man in der Pokal-Saison 11/12, als man bis ins Halbfinale kam und letztlich 0:1 nach Verlängerung verlor. Gegner damals? Borussia Dortmund!

1. Die BVB-Bilanz

Sieben Mal trafen der BVB und die Fürther in der Historie aufeinander. Fünf Mal gewannen dabei die Schwarz-Gelben, eine Begegnung endete Remis, einmal gewann die Spielvereinigung. Dieser Sieg datiert allerdings auf den 4. August 1990. Auch damals trafen beide Teams in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals aufeinander. Die letzte Begegnung wurde am 13. April 2013 ausgetragen. Am 29. Spieltag der Bundesliga unterlag Fürth dem BVB mit 1:6.

TOP-ARTIKEL