​Bevor die US-Open am 27. August in New York starten, finden zunächst die ATP Masters in Cincinnati vom 11. bis 19. August statt. Dort mit dabei sind auch die beiden deutschen Stars Alexander Zverev und Philipp Kohlschreiber. 


Der Weltranglistenerste Rafael Nadal verzichtete freiwillig auf das Turnier, um sich für die US-Open zu schonen. Nadal hatte erst kurz vor Beginn des Turniers das Masters-Turnier in Toronto gewinnen können. 


Doch ein anderer berühmter Tennisprofi ist mit dabei: Roger Federer. Der 37-Jährige ist Rekordsieger dieses Turniers und trifft in der zweiten Runde auf einen deutschen Spieler. Peter Gojowczyk hatte sich in der ersten Runde gegen den Portugiesen João Sousa durchsetzen können.

Die anderen deutschen Spieler, Philipp Kohlschreiber und die Brüder Mischa und Alexander Zverev, haben ihr erstes Spiel noch vor sich. Nur der deutsche Maximilian Materer schied bis jetzt in Runde eins aus. Für Alexander Zverev ist es die Chance, seine Niederlage in Toronto wieder gutzumachen. Dort verlor der 21-Jährige im Viertelfinale gegen Stefanos Tsitsipas und rutschte in der Weltrangliste auf Platz vier ab. 


Bei den Frauenevent, das parallel ebenfalls in Cincinnati stattfindet, läuft es im Gegensatz dazu gar nicht gut. Wimbledon-Halbfinalistin Julia Görges musste bereits in der ersten Runde gegen die Französin Kristina Mladenovic aufgeben. In der vorigen Woche musste sie sich in Montreal bereits im Achtelfinale geschlagen geben.