Der FC Augsburg wird zum Start der neuen Saison auf seinen Top-Stürmer ​Alfred Finnbogason mal wieder verzichten müssen. Der isländische Nationalspieler laboriert seit der vergangenen Woche laut dem kicker an einer Entzündung der Patellasehne im Knie. 

​​Finnbogason verpasste bereits große Teile der Saisonvorbereitung wegen seines WM-Urlaubs sowie einer im Training erlittenen Kapselverletzung im Sprunggelenk, die er ebenfalls erst kürzlich auskuriert hat. Im Gegensatz zu seinen meisten Mitspielern geht also der 29-Jährige unvorbereitet in die neue Spielzeit.


Einen Einsatz am kommenden Sonntag in der ersten DFB-Pokalrunde gegen den TSV Steinbach hat Cheftrainer Manuel Baum für ausgeschlossen erklärt, zudem wird es "schwierig" sein, für den Bundesliga-Auftakt gegen Fortuna Düsseldorf am 25.8. fit zu werden.


Bereits in der vergangenen Spielzeit verpasste Finnbogason mehr als zehn Partien aufgrund einer Wadenverletzung. Für Baum ist es deshalb wichtig, den oftmals vom Rückschlägen verfolgten Mittelstürmer "ohne Druck und Stress" aufzubauen.