​Nach einer starken WM mit Kroatien und der Finalteilnahme wurde Luka Modric völlig zurecht zum besten Spieler des Turniers gewählt. Seine Leistungen in Russland sind nicht zuletzt Grund dafür, dass der Spielgestalter jüngst mit einem Wechsel in Verbindung gebracht wurde. Nachdem zuletzt Inter Mailand am Kroaten interessiert sein soll, winkt ihm beim Champions-League-Sieger aus der spanischen Hauptstadt nun eine Gehaltserhöhung. 


Wie die MARCA berichtet, wollen die ​"Königlichen" den Vertrag des mittlerweile 32-Jährigen vorzeitig verlängern und dabei auch sein Gehalt von aktuell acht Millionen Euro deutlich anheben. Die Gespräche mit Klubboss Florentino Perez sollen demnach noch heute beginnen und in den kommenden Tagen zu einem Abschluss in Form einer Vertragsunterschrift führen. 


Mit einem neuen Arbeitspapier will man einen ähnlichen Abgang wie den von Rekordtorschütze Cristiano Ronaldo verhindern, der den Klub trotz einer Ausstiegsklausel über eine Milliarde Euro für "nur" rund 120 Millionen Euro in Richtung Juventus Turin verlassen hat. Nachdem Real-Präsident Perez zuletzt erklärte, ​Modric nur gegen Zahlung der Klausel in Höhe von 750 Millionen Euro gehen zu lassen, scheint man nun wohl doch lieber auf Nummer sicher gehen zu wollen.

Der zentrale Mittelfeldspieler wurde zuletzt mit Serie-A-Topklub Inter Mailand in Verbindung gebracht, der in der neuen Saison in Italien um den Titel mitspielen will und deshalb in diesem Sommer kräftig aufrüstet. Im System der Madrilenen gehört Modric seit Jahren zu den absoluten Stammspielern und Leistungsträgern und hat entscheidenden Anteil an den drei Champions-League-Siegen in Folge. Auch der Abschied von Erfolgscoach Zinedine Zidane und die Ankunft von Julen Lopetegui dürfte daran in der neuen Spielzeit nichts ändern.


"El Pony", wie er in Spanien genannt wird, war im Sommer 2012 für 30 Millionen Euro von den Tottenham Hotspur aus der Premier League zu Spaniens Rekordmeister gewechselt. An der Concha Espina steht er derzeit noch bis Sommer 2020 unter Vertrag. Sein Marktwert liegt laut transfermarkt.de bei aktuell 25 Millionen Euro.