Speziell nach großen Turnieren wie einer Welt- oder Europameisterschaft haben während der Vorbereitung viele junge Talente die Gelegenheit, sich bei ihren Vereinen für einen Platz im Kader zu empfehlen. Beim ​FC Chelsea gelang dies in diesem Jahr Callum Hudson-Odoi, der Trainer Maurizio Sarri in den vergangenen Tagen überzeugen konnte.


​Seit Jahren spielt Callum Hudson-Odoi in der Nachwuchsabteilung des FC Chelsea und gilt als eines der größten Talente innerhalb des Vereins. Daher absolvierte der 17-Jährige, der im Oktober vergangenen Jahres vom Guardian in die Liste der größten Nachwuchstalente des Jahrgangs 2000 aufgenommen wurde, in der abgelaufenen Spielzeit bereits vier Partien für die Profis und wurde dabei je zwei Mal in der Premier League und im FA Cup eingesetzt.


Aufgrund der vielen WM-Fahrer der 'Blues' durfte er an der Sommer-Tour der ersten Mannschaft

teilnehmen und kam dabei in den drei Testspielen gegen Perth Glory, Inter Mailand und Arsenal London zum Einsatz. Als Ersatz für Eden Hazard wurde er von Sarri auf dem linken Flügel aufgestellt, doch Hudson-Odoi kann zudem auch auf der rechten Außenbahn und als 'Zehner' agieren.

Seine Qualitäten liegen dabei vor allem im Dribbling, doch auch seine Geschwindigkeit nutzt er immer wieder zu seinem eigenen Vorteil. Dem Trainer haben seine Auftritte jedenfalls gefallen: "Er hat sehr gut gespielt. Er ist ein sehr junger Spieler, aber auch ein sehr guter Spieler. Ich denke, dass er in dieser Saison bei uns bleiben wird", sagte der Nachfolger von Antonio Conte.


Lob gab es allerdings auch von seinen künftigen Mitspielern: "Callum hat eine große Qualität und Charakter gezeigt. Jetzt liegt es an ihm, das Level zu halten", so Abwehrspieler Cesar Azpilicueta, der auch auf seine eigene Karriere zurückblickte, laut dem britischen Guardian: "Ich habe mein Debüt auch mit 17 gegeben. Es geht um Konstanz. Callum hat in der letzten Saison ein paar Mal mit uns gespielt, er hat in der Vorbereitung gut gespielt und ich weiß, dass er noch Raum für Verbesserung hat. Er kann sehr weit kommen."

Alles in allem sei er sich sicher, dass Hudson-Odoi "sehr wichtig für die Mannschaft sein wird", vorausgesetzt, er setzt seine Entwicklung fort und arbeitet weiterhin hart an sich. "Es ist etwas, das er in seiner eigenen Hand hat", führte der Spanier fort. 


Im vergangenen Jahr stieg der 17-Jährige von der U18 in die U23 des FC Chelsea auf, wurde jedoch auch in der UEFA Youth League und weiterhin bei der U18 eingesetzt. Insgesamt sammelte er 33 Einsätze, in denen er 19 Tore erzielte und sechs weitere Torvorlagen lieferte. In Zukunft erhofft man sich viel von Callum Hudson-Odoi, der sich davon allerdings nicht ablenken lassen darf, sondern einfach so weitermachen sollte wie bisher.