​Der spektakuläre Deal zwischen dem ​AC Mailand und ​Juventus Turin ist offiziell: Leonardo Bonucci kehrt nach nur einem Jahr in Mailand zu seinem langjährigen Klub Juventus Turin zurück. Im Gegenzug wechseln Stürmerstar Gonzalo Higuain und Verteidiger Mattia Caldara zum AC Mailand. Nachdem die drei Spieler die ​obligatorischen Medizinchecks absolvierten, bestätigten beide Vereine via Twitter am Donnerstagabend die Transfers.

Bonucci ist kehrt zum Klub aus Turin zurück. Im Trikot der Schwarz-Weißen lief der italienische Nationalspieler bereits von 2010 bis 2017 auf. Bilanz: 319 Auftritte in sieben Spielzeiten mit 19 Treffern. Mit der 'alten Dame' gewann er sechs Meisterschaften, drei italienische Pokale und ebenso viele italienische Supercups. Auch bei den 'Rossoneri' war Bonucci einer der Protagonisten, fühlte sich allerdings nicht wohl in der Modestadt.  


Higuain verbrachte immerhin zwei Jahre bei Juventus. Nach der Ankunft von Superstar Cristiano Ronaldo machte sich der Argentinier sorgen um seine Einsatzzeiten. Der Wechsel ist damit nur folgerichtig. Der 30-Jährige wechselt zunächst leihweise für eine Gebühr in Höhe von 18 Millionen Euro. Zudem sichert sich Milan eine Kaufoption in Höhe von 36 Millionen Euro.

Letzter im Bunde ist Mattia Caldara. Der 24-Jährige unterschreibt laut Corriere della Sera einen Fünfjahresvertrag mit einem Jahresgehalt von 2,5 Millionen Euro. Und laut Sky Italia hat Juventus keine Rückkaufoption erhalten! Er wurde mit Bonucci direkt getauscht, Ablösesummen mussten die Vereine nicht aushandeln. Der Marktwert beider Spieler wird auf 35 Millionen Euro geschätzt.

​​