​Der FC Chelsea muss in der kommenden Saison womöglich ohne Flügelstürmer Willian auskommen. Der Brasilianer wird immer wieder mit einem Wechsel in Verbindung gebracht und soll bei gleich mehreren europäischen Topklubs auf der Liste stehen. Um ihn von einem Verbleib in London zu überzeugen, will der neue Coach der "Blues" Maurizio Sarri nun das Gespräch mit dem Spieler suchen.


Wie Sky Sports News berichtet, soll der ​FC Chelsea bereits mehrere Anfragen und Angebote des spanischen Meisters FC Barcelona für den brasilianischen Nationalspieler abgeblockt haben. Willian war in der vergangenen Woche ​nicht planmäßig zurück zum Training erschienen. Als Grund nennen verschiedene englische Zeitungen Probleme mit seinem Pass.  

Auch der neue Trainer der "Blues" Maurizio Sarri macht sich Gedanken um die Zukunft des Rechtsaußen, wie er im Anschluss an die Partie im International Champions Cup gegen den Stadtrivalen FC Arsenal verriet. "Ich möchte erst mit ihm sprechen, bevor ich all diese Fragen beantworte", so der Italiener auf die Frage, ob Willian denn am Mittwoch wieder ins Training eingestiegen sei. Was die Zukunft des Stammspielers angeht, zeigte sich der Ex-Coach des SSC Neapel zurückhaltend. "Ich weiß nicht. Ich bin nicht glücklich mit dieser Situation, aber ich möchte zuerst mit ihm sprechen." 


Willian gehörte zuletzt neben den beiden Belgiern Thibaut Courtois und Eden Hazard zu den Spielern, die immer wieder mit einem Abgang in Verbindung gebracht wurden. Neben den ​Katalanen aus Barcelona sollen angeblich auch Manchester United sowie jüngst Real Madrid ihr Interesse am pfeilschnellen Außenstürmer bekundet haben. Sarri wünscht sich jedoch weiterhin einen Verbleib des Südamerikaners und der beiden Belgier. "In diesem Moment kann ich dazu nichts sagen. Ich werde sie am Samstag das erste Mal sehen, also weiß ich in diesem Moment nichts über die Situation. Wir sprechen hier über Top-Spieler und ich denke, jeder Klub möchte seine Top-Spieler behalten."


Willian war im Sommer 2013 für rund 35 Millionen Euro von Anzhi Makhachkala aus Russland in die Premier League gewechselt. In der abgelaufenen Spielzeit bestritt er insgesamt 55 Pflichtspiele, in denen ihm 13 Tore und 12 Vorlagen gelangen. Sein Vertrag in London läuft noch bis Sommer 2020.