​Das Mega-Geschäft zwischen Juventus Turin und dem AC Mailand befindet sich vor dem Abschluss! Am Donnerstag trafen Leonardo Bonucci, Mattia Caldara und Gonzalo Higuain bei ihren zukünftigen Klubs ein, um die obligatorischen Medizinchecks zu absolvieren. 

​​Bonucci wird nach nur einem Jahr in Milan zu seinem langjährigen Klub Juventus Turin zurückkehren. Der 31-jährige italienische Nationalverteidiger war zwar auch bei den 'Rossoneri' ein Leistungsträger, konnte sich aber wie viele andere Neuzugänge nicht in die neue Mannschaft vollends integrieren und wird nun versuchen, bei Juventus als Anführer mit Cristiano Ronaldo den ersehnten Gewinn der Champions League zu verwirklichen.


Higuain verbrachte immerhin zwei Jahre bei Juventus. Mit der CR7-Ankunft muss er sich aber nun ernsthafte Sorgen um seine Spielzeit machen. Bei Milan wird der 30-jährige argentinische Nationalstürmer die Chance erhalten, bei einem ambitionierten Serie-A-Klub als gesetzter Leistungsträger die obere Tabellenregion anzuvisieren. Higuain wechselt zunächst leihweise für eine Gebühr in Höhe von 18 Millionen Euro. Zudem sichert sich Milan eine Kaufoption in Höhe von 36 Millionen Euro. 

Bei diesem Geschäft wird aber überraschend kaum über ​​Mattia Caldara gesprochen. Der 24-jährige Innenverteidiger wird nicht nur mit sofortiger Wirkung eine sehr gute Verstärkung für das Team von Trainer Gennaro Gattuso sein, sondern auch auf lange Sicht im Verbund mit dem 23-jährigen Alessio Romagnoli das beste Abwehrzentrum Italiens bilden. Caldara unterschreibt laut Corriere della Sera einen Fünfjahresvertrag mit einem Jahresgehalt von 2,5 Millionen Euro. Und laut Sky Italia hat Juventus keine Rückkaufoption erhalten! Er wurde mit Bonucci direkt getauscht, Ablösesummen mussten die Vereine nicht aushandeln. Der Marktwert beider Spieler wird auf 35 Millionen Euro geschätzt.