Mittlerweile ist fast jedem Fußball-Fan klar, dass N'Golo Kanté einer der besten defensiven Mittelfeldspieler der Welt ist und Frankreichs WM-Titel wäre ohne ihn wahrscheinlich nicht möglich gewesen. Der FC Chelsea kann sich glücklich schätzen, den bescheidenen Franzosen in seinen Reihen zu haben und ist sich durchaus über die Qualität Kantés bewusst. Paris Saint-Germain zeigt großes Interesse an Kanté und die 'Blues' möchten ihn mithilfe einer Vertragsverlängerung und doppeltem Gehalt langfristig an den Verein binden. 


Der FC Chelsea möchte N'Golo Kanté halten und bot dem Franzosen eine saftige Gehaltserhöhung an. Sein Gehalt soll Berichten der ​​Times zufolge verdoppelt werden und ihn zum bestbezahlten Spieler des Vereins machen. Bislang verdient der Franzose rund 120.000 Pfund pro Woche und sollte Kanté den Vertrag unterzeichnen, würde er sogar mehr verdienen als Superstar Eden Hazard. Der Belgier, der mit 220.000 Pfund pro Woche derzeit Chelseas Bestverdiener ist, wurde mit einem Wechsel zu Real Madrid in Verbindung gebracht, aber wenn der belgische Star bleibt, würde auch er eine ordentliche Gehaltserhöhung bekommen.

France v Croatia - 2018 FIFA World Cup Russia Final

Bei der WM in Russland bestritt Kanté jedes Spiel der Franzosen 


Die Gehaltserhöhung Kantés hängt auch mit dem Interesse des französischen Meisters Paris Saint-Germain zusammen, der Kanté gerne nach Paris holen möchte. Kanté wurde in seinem ersten Jahr mit Chelsea umgehend Meister und sogar Englands Spieler der Saison. Er war auch ein integraler Bestandteil von Frankreichs WM-Sieg in Russland und die Times berichtet, dass ihm der neue Vertrag 15 Millionen Pfund pro Saison und das über fünf Jahre, einbringen soll.


Chelseas neuer Trainer Maurizio Sarri plant fest mit Kanté und möchte ihn im rechten Mittelfeld einsetzen, damit die Neuverpflichtung Jorginho in der Mitte eines Drei-Mann-Mittelfelds agieren kann. Bislang hat Kanté noch keinen Wechselwunsch geäußert und durch die Gehaltserhöhung rückt eine Verpflichtung des Franzosen durch PSG in weite Ferne.