Borussia Dortmund droht der Verlust eines Superstars. Nachdem die Westfalen im vergangenen Jahr bereits die Abgänge von Ousmane Dembele und Pierre-Emerick Aubameyang verkraften mussten, könnte nun Christian Pulisic folgen. Der US-Boy lehnt eine Vertragsverlängerung beim BVB offenbar ab.


Christian Pulisic soll eigentlich das neue Aushängeschild des BVB werden. In der eigenen Jugend ausgebildet spielt der Flügelspieler mit seinen 19 Jahren schon groß auf, ist in seiner Heimat bereits ein Superstar. Wie die Bild berichtet, könnte der Youngster die Bundesliga aber schon bald verlassen.


Das Blatt will erfahren haben, dass das Pulisic-Lager die Vertragsgespräche mit der Borussia auf Eis gelegt hat. Der Vertrag des 19-Jährigen läuft beim BVB noch bis 2020, der FC Liverpool und Real Madrid sollen um seine Dienste buhlen.


Angeblich soll aufgrund der beendeten Vertragsgespräche ein Umdenken bei den Verantwortlichen Michael Zorc und Hans-Joachim Watzke stattgefunden haben. Demnach seien die BVB-Bosse bereit, Pulisic noch in diesem Sommer für 70 Millionen Euro ziehen zu lassen.