Sechs etatmäßige Innenverteidiger umfassen den Kader von ​Borussia Mönchengladbach. Theoretisch scheint der VfL im Abwehrzentrum demnach breit aufgestellt zu sein, doch sind es lediglich zwei Akteure, die im Rahmen der Vorsaison nachhaltig Spielpraxis sammeln konnten. Ein Problem, dem ein erfahrener Innenverteidiger entgegenwirken könnte.


Mamadou Doucouré, Louis Beyer, Florian Mayer, Tony Jantschke, Nico Elvedi, Matthias Ginter – wirft man einen Blick auf das Gladbacher Personal für die Innenverteidigung, wird schnell deutlich: Lediglich Elvedi und Ginter können auf eine Spielzeit 2017/18 mit regelmäßigen Einsätzen zurückblicken, Jantschke ist derweil eher auf der Rechtsverteidiger-Position vorgesehen. Während Doucouré, seit Sommer 2016 bei der Borussia, bislang noch kein einziges Pflichtspiel für die „Fohlen“ bestritt, entstammen Beyer (18) sowie Mayer (20) der Mönchengladbacher Jugend. Beide wurden für die neue Saison in den Profi-Kader beordert, doch dürften mehr als ein paar Kurzeinsätze für sie eher nicht drin sein.

Borussia Moenchengladbach Training Camp

Wird Gladbachs Sportdirektor Max Eberl nochmal auf dem Transfermarkt aktiv?


Hinzu kommt, dass die Elf vom Niederrhein in der Vergangenheit gerade defensiv einige Schwächen offenbarte. Mit insgesamt 52 Gegentoren zählten die „Fohlen“ im Rahmen der Vorsaison zu den anfälligsten Teams in der Bundesliga. Jannik Vestergaard, der 64% all seiner Defensiv-Duelle gewann uns somit hinter Matthias Ginter zweitbester Zweikämpfer war, verließ den VfL zudem in Richtung Southampton – für Ersatz wurde bislang noch nicht gesorgt.


Lang-Ausfall lässt Elvedi voraussichtlich nach Außen rücken


Die Rechnung ist also recht einfach: Bis zum Ende des Transferfensters bzw. bis zum Saisonstart gilt es für Sportdirektor Max Eberl, einen erfahrenen Mann fürs Abwehrzentrum zu finden – ​zumal mit Michael Lang (Außenbandriss im Knie) ein Neuzugang für die rechte Abwehrseite vorerst ausfällt und so Nico Elvedi, der für die kommende Spielzeit fest für die Innenverteidigung vorgesehen war, aller Voraussicht nach wieder auf Außen rückt. 

Sweden v Switzerland: Round of 16 - 2018 FIFA World Cup Russia

Zwangspause: Michael Lang wird der Borussia wohl mehrere Wochen fehlen


​„Wir haben eine Umstellung in der Abwehr, da ist es ganz gut, dass wir jetzt Zeit haben, uns einzuspielen", erklärte der Schweizer jüngst gegenüber der Rheinischen Post. Diese Zeit sollte nun optimal genutzt werden, will man doch im neuen Fußballjahr versuchen, „in jedem Spiel zu null zu spielen“.